GRAPHIK UND KARTOGRAPHIE Neue Karte von der Schweiz oder Helvetien in die XIII Eidgenossenschaften ... eingetheilt. Kupfer- stichkarte mit grosser gestochener Titelkartusche, von RA. Schraembel (1751-1803), London 1778 bei W. Faden. 2 Blätter, je 61 x 82 cm. E 97/6 Hohenems. Hohen Embs in Rhetia. Kupferstich aus «Meisner's Schatzkästchen», um 1637, i.e. Daniel Meisners «Thesaurus Philopoliticus», 1637/38. Qu.-8vo. 14,6 x 19,8 cm. E 97/197 Salzburg. Gesamtansicht aus der halben Vogel- schau. Holzschnitt aus Sebastian Münsters Kosmographie, Basel 1550. Rückseite: Holzschnitt mit Darstellung des «hl. Lucius, ein König», Schutzpatron des Bistums Chur. 33,2 x 21,7 cm. E 97 / 199 
Werdenberg. Gouachierte Lithographie von J. Jacottet nach Chapuy, aus: Les Bords du Rhin, Paris um 1835. 30,2 x 42,3 cm. E 97/200 Chur. «Coire». Gouachierte Lithographie von J. Jacottet nach Chapuy, aus: Les Bords du Rhin, Paris um 1835. 30,2 x42,3 cm. E 97/ 201 Todten-dantz von Rudolf (1605-1638) und Conrad (1618-1689) Meyer, Zürich. Serie von 61 Kupfer- stichtafeln mit Darstellungen der verschiedenen Stände und Berufe. Nachdruck ab Originalplatten, Zürich 1919. je 25 x 18 cm. E 97D/217 - E 97/278 Panorama vom Hohenfreschen. Chromolithographie, im Stein bez.: Albert Steudel, Ravensburg. Druck und Verlag: k.k. Hof-Kunstdruckerei G. Rieffenstein in Wien, zn 1876. 3 Blätter, gerahmt, je 24,6 x 76,7 cm. E 97/280 - E 97/282 Der Kupferstich von Hohenems zeigt die um 1637 noch erhaltene Burg Alt-Ems wie auch die 1562-1567 errichtete und 1603-1610 erweiterte neue Residenz der Hohen- emser Grafen. Ein interes- santes Detail sind die rechts beim Baum auf- gestellten Tierfallen DifficiL A: tjiw iefraudehir abj\iictij>t (ornix: Aitnofa et VuljiLs mm at^tiur Ltjueo -r^in. a£teßräH StflaxrjcIlivcfßiJl, Vom Vo^Jjl^rJkt^cnjtc^-. 286
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.