DAS ROD- UND FUHRWESEN IM FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN / KLAUS BIEDERMANN Grundlagen des Fuhrwesens Das westliche Mitteleuropa um 1671. Wichtige Han- delswege verbinden Flan- dern, die Niederlande und Deutschland mit Italien. Während für flämische und niederländische Kaufleute der Weg über Basel, Luzern und den Gotthardpass attraktiv war, benutzten Säumer und Fuhrleute im Verkehr zwischen Deutschland und Italien häufig den Weg durch das Alpenrheintal und über die Bündner Gebirgspässe. Ein genauer Blick auf das Alpenrheintal lässt erken- nen, dass zwischen Bre- genz und Chur auch die Ortschaften Neuburg bei Götzis, Feldkirch, Schaan und Vaduz auf der Karte eingezeichnet sind. Am oberen Rand der Karte ist eine Liste zu sehen mit Frachttarifen zu verschie- denen Wegstrecken. 17
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.