DAS ROD- UND FUHRWESEN IM FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN / KLAUS BIEDERMANN Triesen, Oberes Dorf Peter Beck, «Zapfenwirt» (1772-1774, als ihm durch ein Fürstliches Dekret das Ausschankrecht entzogen wurde) Triesen, Oberdorf (Linde) Johann Beck (1790-1802)806 Triesenberg, Üenaboda Johannes Hübe (1769, wiederum 1779-1784), dessen Schwiegersohn Joseph Schädler (1784-1795), Johann Schlegel (ab 1795) Triesenberg, Rotaboda Kaspar Sele (1779-1790), Johann Schlegel (1790-1795)807 Vaduz, Adler (ehem. Hirschen), Haupt-Zollstation Karl Wolf (1787, ab 1791) Vaduz, Engel Johann Crouset (bis 1775), Landammann Johann Jäger (1775-1778), Franz Anton Seger (1778-1786), Ferdinand Rheinberger (ab 1786) Vaduz, Löwen Johann Guetschalk (bis 1751), Johann Wächter (1751- 1753), Christa Hilti (1753-1764), Johannes Hilti (1764- 1765), Ferdinand Rheinberger (1765-1785), Johann Rhein- berger (1785-1791), Franz Joseph Wolfinger (1791- 1792), Jakob Lerch (1792-1801), Joseph Schelldorf (1801-1802), Peter Matt (1802-1804), Mattheus Häm- merte (1804) Vaduz, herrschaftliche Mühle Anton Fleisch (1787, 1790-1795) WIRTSHÄUSER IM UNTERLAND Eschen-Rofaberg, Zoll (Hirschen) Johann Jakob Heibert (bis 1756), Franz Joseph Allgäuer (1756-1793),808 Sebastian Fehr809 (ab 1804) Gamprin-Bendern, Adler Witwe des Joseph Nescher (bis 1754)810, Johann Georg Nescher (1754-1787), Johann Adam Nescher (ab 1788) Mauren, Matt Franz Joseph Matt (bis 1769)sn, dessen Witwe Rosa geb. Tiefenthaler (1769-1784), Peter Matt (1784-1802), Franz Joseph Matt (ab 1802) Mauren, zweites Wirtshaus Eustachus Marxer (1752-1757), dessen Witwe (1757- 1764), Bäckermeister Johann Alber (1800-1804), And- reas Marxer (ab 1804) 
Nendeln, Engel Martin Feuerstein (bis 1757), Andreas Heibert (1757- 1764), Joseph Heibert (1764-1769), Andreas Marxer (1769-1795), Franz Joseph Marxer (ab 1796)812 Nendeln, Löwen Urban Hoop (bis 1751), Johann Ulrich Marxer (1751— 1794), Joseph Wohlwend (ab 1794) Ruggell, Zoll Andreas Büchel (bis 1755), Johann Büchel (1755-1769), Joseph Marxer (1769-1772), Macarius Büchel (1772- 1775), Johann Büchel (ab 1775) Ruggell, zweites Wirtshaus Andreas Marxer (1752-1769), Joseph Marxer (1769- 1770), Jakob Marxer (1770-1794), dessen Witwe Sabina Sommer (1794 bis ? - sie besass 1809 keine Ausschank- Bewilligung mehr) Schellenberg, Wirtshaus Johann Georg Wohlwend (ab 1794) 805) Basil Frick starb gemäss Tschugmell bereits 1759: vgl. Tschug- mell, Balzers. S. 67 ff. In den Rechnungsbüchern des Rentamts läuft das Wirtshaus aber noch bis 1764 unter seinem Namen. 806) Aus Triesenberg. Er baute das Lokal um 1781. In diesem Haus war die erste Gemeindeschule untergebracht. Johann Beck war auch Pächter des Bad Vogelsang und durfte deshalb im Triesner Oberdorf Wein ausschenken. Um 1810 ging die Wirtschaft ein; vgl.: Büchel. Triesen, S. 281. 807) Johann Schlegel (1744-1823) übersiedelte um zirka 1774 von Prufatscheng nach Triesenberg auf den Üenaboda. Sein Sohn war Franz Joseph Schlegel; vgl.: Bucher, JYiesenberg, Bd. 7, S. 86 und S. 90. 808) Zu Johann Jakob Heibert und seinem Schwiegersohn Franz Joseph Allgäuer siehe auch: Eschner Familienbuch, S. 156 bzw. S. 3 f. 809) Zur Wirtefamilie Fehr siehe auch: Eschner Familienbuch, S. 78 f. 810) Joseph Nescher starb 1749. Das Wirtshaus wurde in seinem Namen weiter geführt. Seine Witwe. Sabina Oehri, lebte noch bis 1779. Der Sohn Johann Georg Nescher (1735-1787), mit Maria Anna Kranz (gestorben 1800) verheiratet, führte die Wirtschaft ab 1754. Der Enkel Johann Adam Nescher (1764-1832) heiratete Anna Maria Fröhlich, die Schwester von P. Anton Fröhlich, dem Statthalter in Bendern. - Vgl. Stammtafeln Gamprin. S. 63. 811) Franz Joseph Matt (1719-1769), verheiratet in erster Ehe mit Magdalena Heerburgor (1716-1751), in zweiter Ehe mit Rosa Tiefenthaler. Aus der zweiten Ehe ging Peter Matt hervor; zu Peter Matt siehe auch S. 168. 812) Zur Wirtefamilie Marxer siehe auch: Eschner Familienbuch. S. 306 f. 153
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.