DAS ROD- UND FUHRWESEN IM FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN / KLAUS BIEDERMANN Liechtenstein mit den unmittelbar angrenzenden Regionen im späten 18. Jahrhundert. Der Ausbau der Verkehrsverbindungen im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert bedeutete 
für das Rodfuhrwesen das endgültige Aus. Eine jahr- hundertealte Form des Warentransports, bewerk- stelligt durch lokale in der bäuerlichen Gesellschaft verankerte Rodgenossen-schaften, 
musste auf- gegeben werden. Die Orts- namen von Triesen und Balzers sind auf der vor- liegenden, sonst recht exakten Karte am falschen Ort eingetragen. 137
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.