DAS ROD- UND FUHRWESEN IM FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN / KLAUS BIEDERMANN Das Wirtshaus zum «Hirschen» («Tappeiner Haus») 104 Die anderen liechtensteinischen Ortschaften im Überblick 104 KAMPF UM DAS RODWESEN 107 DIE RODORDNUNG ALS VERKEHRS- HINDERNIS 107 GESETZLICHE BESTIMMUNGEN WERDEN UNTERSCHIEDLICH INTERPRETIERT 110 ÖSTERREICHISCHE FUHRLEUTE MISSACHTEN DIE RODORDNUNC. 111 LIECHTENSTEINISCHE GEGENMASS- NAHMEN 118 Geplante Errichtung einer Zuschg an der österreichischen Grenze 118 Diplomatische Aktivitäten zur Wahrung des zerfallenden Rodwesens 120 AUSRLICK INS 19. JAHRHUNDERT: DER FREIE VERKEHR SIEGT 136 SCHLUSSBETRACHTUNG 140 ANHANG 142 Geld, Masseinheiten und Gewichte 142 Liechtensteinische Bevölkerungsentwicklung im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert 143 Die Rodordnung von 1499 mit späteren Ergänzungen 144 Ein Warentransport mit Folgen - Verhörtags- protokoll aus dem Jahre 1692 145 
Zolltarife für die LIerrschaften Schellenberg und Vaduz, 1700 146 Zolleinnahmen des Fürstentums Liechten- stein 1750 bis 1848 147 Weggeldeinnahmen 1750 bis 1835 151 Wirtshäuser in Liechtenstein 1750 bis 1804 152 Ausschankpreise der Rot- und Weissweine 1785 bis 1847 154 Umgelder - Gesamteinnahmen 1750 bis 1848 155 Umgelder von einzelnen Oberländer Wirtshäusern 1785 bis 1848 156 Umgelder von einzelnen Unterländer Wirtshäusern 1785 bis 1848 160 Landvogt Menzinger berichtet über Ver- stösse gegen die Rodordnung, 1790 163 Schreiben des Feldkircher Flausmeisters Georg Anton Bachmann, 1787 164 Oberamtlicher Bericht zu einer Truppen- einquartierung, 1794 165 Militärfuhrwesen: Fahrten der Balzner Fuhrleute, 1799 bis 1801 166 Stammbäume von Balzner Wirtshaus- familien 167 Abkürzungen 171 Quellenverzeichnis 171 Bibliographie 172 Register 176 Bildnachweis 183 9
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.