VADUZ UM 1850 - EIN NEU ENTDECKTES AQUARELL VON MORIZ MENZINGER / NORBERT W. HASLER Moriz Menzinger, der von Jugend an eine grosse zeichnerische Begabung zeigte und über ein hohes künstlerisches Talent verfügte, hat mit 16 Jahren nach seiner Schul- und Gymnasialzeit in Feldkirch und Hall bei Innsbruck eine militärische Laufbahn beim Hohenzollern-Liechtensteinischen Regiment begonnen. Im Dezember 1848 trat er in die Kadet- tenschule von Sigmaringen ein. Bereits am 1. Mai des folgenden Jahres wurde er zum Leutnant be- fördert, und als solcher führte er - neben Haupt- mann Peter Rheinberger - im Badischen Feldzug vom Sommer 1849 einen Halbzug des liechtenstei- nischen Bundeskontingents an. Sein Vorgesetzter und Bataillonskommandant war Josef Ritter von Niedermayr. Rupert Quaderer schreibt über Nie- dermayr in der «Militärgeschichte 1814-1849»: «In der österreichischen Wiener Zeitung) vom 30. September 1839 wurde durch eine Anzeige be- kannt gemacht, dass der Fürst von Sigmaringen den königlich bayerischen Major Josef von Nieder- mayr zum Oberstleutnant und Kommandanten sei- nes Bundeskontingents zu ernennen geruht habe. Da Landvogt Menzinger ohnenhin 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.