HISTORISCHER VEREIN FÜR DAS FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN 1996 ZUSAMMENARBEIT MIT LAND UND GEMEINDEN, NOMENKLATURFRAGEN Die Kulturministerin, Frau Regierungsrätin Dr. Andrea Willi, hat eine Gesprächsrunde Kultur an- geregt, an welcher alle Ämter und Dienststellen, welche Kulturarbeit im weitesten Sinne leisten, dann die öffentlichen Stiftungen (Landesbibliothek, Musikschule, Landesmuseum) sowie der Histori- sche Verein und dessen Projekte teilnehmen soll- ten. Am 3. Juli fand ein erstes Zusammentreffen statt, an welchem die Idee dieser Gesprächsrunde grundsätzlich gutgeheissen wurde. Wie oben erwähnt, sind die Gemeinden des Lan- des von der Regierung eingeladen worden, sich an den Kosten für ein Personennamenbuch zu beteili- gen. Die Gemeinde Mauren lud zur Gemeinderats- sitzung, in welcher sie über die Beteiligung befand, das Namenbuch zu einer persönlichen Befragung ein. Toni Banzer hat sich den gemeinderätlichen Fragen gestellt. Am 5. Dezember besuchte der neu gewählte Vorstand des LIistorischen Vereins das Namenbuch an der Messinastrasse. Der Unterzeichnete und Toni Banzer stellten den neuen Vorstandsmitglie- dern das Namenbuchprojekt in seinen verschiede- nen Aspekten vor. 
uns stets so bereitwillig und kompetent geleistete Unterstützung. Dieser Dank gebührt in besonde- rem Masse dessen abtretendem Vorsitzenden, LIerrn Dr. Alois Ospelt, mit dem uns während all der Jahre stets eine ungetrübte und von Vertrauen getragene Zusammenarbeit vergönnt war. Mit sei- ner zuverlässigen und angenehmen Art hat er sich auch um unser Werk bedeutende Verdienste er- worben. Wir freuen uns, auch im neuen Vorsitzen- den, Herrn Dr. Rupert Quaderer, einen versierten und interessierten Gesprächspartner gefunden zu haben. Herrn Klaus Biedermann von der Ge- schäftsstelle des Historischen Vereins danken wir für die freundliche Zusammenarbeit. Mit meinen Mitarbeitern, den Herren Toni Banzer und Herbert Hübe, verbinden mich ein ungetrübtes Arbeitskli- ma und die gemeinsame Begeisterung für unsere Aufgabe im Dienste von Landes- und Volkskunde. Ein besonderer Dank gebührt allen Gemeinden im Land für ihre Bereitschaft, an den Kosten für das Personennamenbuch mitzutragen. Danken möchte ich schliesslich auch allen Amtsstellen im Land und in den Gemeinden für alle uns gewährten Dienstlei- stungen und Unterstützungen. Freundlich sei auch allen Gewährspersonen im ganzen Land sowie al- len übrigen, die uns in irgend einer Weise gefördert haben, gedankt. ZUSAMMENARBEIT MIT INSTITUTIONEN Grabs, im Februar 1997 Die LGT Bank in Liechtenstein möchte die Räum- lichkeiten ihres neuen Bankgebäudes in Bendern mit ausgewählten Flurnamen der Gemeinde Gam- prin-Bendern benennen und dazu die geeignete Hintergrundinformation liefern. Toni Banzer nahm sich der Sache an. 
LIECHTENSTEINER NAMENBUCH Der Leiter: Prof. Dr. Hans Stricker DANK Der Hohen Fürstlichen Regierung bin ich für das uns erwiesene Vertrauen und alle gewährte Unter- stützung dankbar. Dem Historischen Verein als Träger unseres Namenbuches danken wir für die 323
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.