schaft Vaduz und in der Herrschaft Schellenberg zwischen der Mitte des 17. Jahrhunderts und 1680 etwa zehn Prozent der Einwohnerschaft hingerich- tet worden seien. Dabei erscheint es als problematisch, wenn die Todesopfer aus einem längeren Zeitraum auf eine punktuelle Bevölkerungszahl umgerechnet werden; denn die Anzahl der Personen, die über mehrere Jahrzehnte hindurch immer wieder Hexenverfol- gungen erlebte, war viel grösser die Bevölkerungs- zahl eines bestimmten Jahres. Ausserdem muss man in der Grafschaft Vaduz und in der Herrschaft Schellenberg für die betreffende Zeit eine Ein- wohnerzahl von etwa 4 000 Personen annehmen.477 Grundlegendere Zweifel an Segers Einschätzun- gen habe ich in einem Aufsatz in den «Balzner Neujahrsblättern 1997» formuliert, wo seine Argu- mentation sozusagen textimmanent analysiert wurde.478 Die vorliegende Aufarbeitung der Quellen bestätigt die dort vorgebrachten Einwände. Die von Seger angeführten Quellenstellen, in denen von 300 Opfern die Rede ist,479 beziehen sich nicht auf die Hingerichteten, sondern auf deren Nachkom- men. Die missdeutete Aussage «Es beklagen sich die Nachgelassenen der Hingerichteten, so über 300 Personen, wegen zugefügten Schimpfes und Schadens über alle Maßen» findet sich übrigens nicht, wie Seger schreibt,480 als amtliche Bestäti- gung in einem Kommissionsbericht, sondern in einer Eingabe vermutlich des Triesner Pfarrers Valentin von Kriss an die kaiserliche Kommissi- on.481 Schlüsse auf die tatsächliche Anzahl der Todesopfer bei den liechtensteinischen Hexenver- folgungen sind nur von einer breiteren Quellen- basis aus sinnvoll. 
CHRONOLOGISCHE AUFLISTUNG DER DOKUMENTIERTEN TODESOPFER Name des Delinquenten Wohnort Urteil 1598 N. N. Nendeln unbekannt Elsa, Tochter des Klaus Mariss Schaan unbekannt Anna, Ehefrau Aristoteles Duntels Schaan unbekannt N.N. Schaan unbekannt Greta N. Vaduz unbekannt Nesa N. Triesen unbekannt Greta N. Triesenberg unbekannt Rosina N. Triesenberg unbekannt Ottilia N. Balzers unbekannt 1630 unbekannt 1634 Thomas 
Triesenberg freigesprochen? Elsa Triesenberg freigesprochen? Maria Triesenberg? freigesprochen? 1648-1651 1648: laut Keyser 14 Personen, davon 2 Männer hingerichtet, darunter Hans Walser, Vater Daniel Walsers, aus Vaduz und ein Pulvermacher von Schaan. 1650: 8 Personen aus Herrschaft Schellenberg und 18 Personen aus der Grafschaft Vaduz hingerichtet. 1651: Nikolaus Tanner aus Triesen hingerichtet. Insgesamt vermutlich etwa 100 Hinrichtungen. 1669 Hans Hopp, genannt Pfeifer seine Mutter Katharina Büchlin möglicherweise auch: Martin Hopp Andreas Hopp 
Ruggell Ruggell Ruggell Ruggell 
hingerichtet hingerichtet hingerichtet hingerichtet 100
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.