DER LETZTE FLUG DER «LITTLE AMBASSADOR» STEFAN NÄF Drei Flugzeuge des Typs «Flight North American P-51 D Mustang» über der Basis bei Madna an der Adria. Die rote Nase und das gelbe Heck der Flug- zeuge weisen ihre Zuge- hörigkeit zur 52nd Fighter Group aus. Die schwerbeschädigte «Little Ambassador» wurde ans liechtensteinische Rheinufer geschleppt, demontiert, anschliessend nach Dübendorf über- führt und schliesslich im Mai 1945 im Auftrag der Amerikaner verschrottet. 
Robert Rhodes erhielt einen Telefonanruf von der Dame, welche ihm damals in Schaan die Richtung in die Schweiz gezeigt hatte. Auch sie lebt heute in den USA, nicht allzuweit von Indianapolis. Kurz darauf kam es zu einem Wiedersehen. RÜCKKEHR NACH LIECHTENSTEIN Robert Rhodes lebt seither in Indianapolis und hatte das Ereignis in der Zwischenzeit schon fast vergessen. Seine Überraschung war entsprechend gross, als er anfangs 1995 vom Liechtensteinischen Landesmuseum eine Einladung im Rahmen der Ausstellung «Endlich Friede! Kriegsende 1945 in der Bodenseeregion» erhielt. Er folgte dieser Ein- ladung und kam, zum ersten Mal seit seiner spek- takulären Ankunft, wieder nach Liechtenstein. Bei einem Vortrag in Vaduz und einer Begehung der Landestelle hatte er Gelegenheit, von seinem Erleb- nis zu berichten und mit Zeitzeugen zusammenzu- treffen. Wenige Wochen nach seiner Rückkehr nach In- dianapolis folgte noch eine weitere Überraschung. 347
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.