Pepic (1996): Pepic, Eva: Die Frühmittel- alter- und Mittelalterfor- schung in Liechtenstein aus der Sicht der Archäo- logie. In: Historiographie im Fürstentum Liechten- stein. Grundlagen und Stand der Forschung im Überblick. Referate, gehal- ten an der Liechtensteini- schen Historischen Tagung vom 18. Februar 1995 in Triesen (FL), veranstaltet vom Historischen Lexikon für das Fürstentum Liech- tenstein (HLFL). Hrsg. Arthur Brunhart. Zürich, 1996, S. 137-150. Poeschel (1950): Poeschel, Erwin: Die Kunstdenkmäler des Fürstentums Liechten- stein. Hrsg. Gesellschaft für Schweizerische Kunst- geschichte. Basel, 1950. Ratstube (1994): Abbruchgesuch Land Liechtenstein. In: Aus der Ratstube Gemeinde Vaduz. Veröffentlichung über die Gemeinschaftsantennen- anlage der Gemeinde Vaduz. Veröffentlichung an der Anschlagtafel beim Rathaus Vaduz. Zustellung an die Abonnenten. 83. Sitzung des Gemeinderates vom 12. April 1994. Rechenschaftsbericht (1995): Denkmalschutzkommissi- on. In: Rechenschaftsbe- richt 1995. Bericht des Landtages. Rechenschafts- bericht der Regierung an den Hohen Landtag, o.J., o.O., S. 218-220. 
Rheinberger (1994): Rheinberger, Rudolf: Dr. Med. Rudolf Schädler 1845 bis 1930. Seine Tätigkeit als Arzt und sein Wirken im Dienste der Öffentlichkeit. In: JBL 92 (1994), S.149-199. Rheinberger (1997): Rheinberger, Rudolf Dr. Med. Albert Schädler 1848 bis 1922. Arzt, Politiker, Historiker. In: JBL 94 (1997), S. 101-150. Wanger (1991): Wanger, Harald: Die Pfar- rei Schaan-Planken in Geschichte und Gegen- wart. Beiträge zur Pfarrei- .geschichte. Festschrift zum 100-Jahr-Jubiläum der Pfarrkirche St. Lauren- tius. Schaan, 1991. 
ABBILDUNGSNACHWEIS Abb. 1-6, 9: Hansjörg Frommelt, Archäologie FL, Triesen Abb. 7 und 8: Peter Alber- tin, Bauhistoriker, Winter- thur 
ANSCHRIFT DES AUTORS Hansjörg Frommelt Landesverwaltung des Fürstentums Liechtenstein Archäologie Messinastrasse 5 Postfach 417 FL-9495 Triesen 262
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.