DIE MUNDART DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN ROMAN BANZER 4.4.3.1. NEUERUNGEN IN DEN ORTSMUNDARTEN VON ESCHEN, MAUREN, GAMPRIN UND RUGGELL 
4.4.3.2. NEUERUNGEN IN DEN ORTSMUNDARTEN VON GAMPRIN UND HINTERSCHELLENBERG Die folgenden Neuerungen gelten nur in den Orts- mundarten von Eschen, Mauren, Gamprin und Ruggell. Zudem sind hier auch die Neuerungen aller Ortsmundarten und diejenigen des Unterlan- des belegt. 
Er 20 Basismundart: Variante 1; mögliche Gebervarietät: 
u vor oK, nbmW /o/, z.B. /*i:flos/ /u/, z.B. /i-.flus/ SG, GR, Hd 4.4.3.3. NEUERUNGEN IN DER ORTSMUNDART VON ESCHEN 
Er 6 Basismundart: Variante 1: mögliche Gebervarietät: Variante 2: mögliche Gebervarietät: Er 7 Basismundart: Variante 1: mögliche Gebervarietät: Vlbg Er 9 Basismundart: Variante 1: mögliche Gebervarietät: Er 27 Basismundart: Variante 1: mögliche Gebervarietät: Variante 2: mögliche Gebervarietät: 
a vor sch /&/, z.B. /aslle/, /asjjt/ /e/, z.B. /ejje/ Ol, Sb, HSb, SG, GR, Vlbg /e/, z.B. /ejt/ Verallgemeinerung von mhd. e > [e] vor oraler Konsonanz ä im Diminutiv /se/, z.B. /bsscli/ M, z.B. /becli/ Ol, Sb, HSb, SG, GR, germ e 33:, z.B. /fa3ld/ e:, Z.B. /feld/ Ol, Sb, HSb, SG, GR, Vlbg ae vor nK §:, z.B. /khe:m/ c:, Z.B. /khe:m/ Ol 33:, Z.B. /k33:m/ Verallgemeinerung von mhd. ae > [ae:] vor oraler Konsonanz 
Er 10 Basismundart: Variante 1: mögliche Gebervarietät: 
germ e, nbmW /33:/, Z.B. /*V0:rkS33:hB/ /e/, z.B. /vo:rksehe/ Ol, Ul, SG, GR, Hd 229
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.