griffe Stabilität und Variabilität beschreiben in Pro- zentzahlen den Gebrauch von basismundartlichen und nichtbasismundartlichen Varianten in einer variablen Entwicklungsregel (vEr). Wir wiederholen und betonen auch an dieser Stelle noch einmal, dass sich die Angaben lediglich auf das untersuchte Korpus beziehen. Das heisst, dass weder mit Sicherheit alle variablen Entwick- lungsregeln einer Gemeinde aufgeführt sind, noch alle Einwohner eine Entwicklungsregel in der un- ten vorgeschriebenen Form produzieren. Dies war lediglich für unsere Probanden der Fall. Tabelle 15: Basismundart- liche (fett) und nichtbasis- mundartliche Varianten in den Entwicklungsregeln 
4.3.1. INVENTAR DER VARIABLEN ENTWICKLUNGSREGELN 1 DoS Ol 
100.0% kurz 'Magen' 
Ul 94.0 % 
lang 6.0 % kurz 2 DoS, nbmW Ol 100.0 % 
kurz 'darlegen' Ul 
83.1 % lang 16.9 % 
kurz 3 DlsW 
FL 100.0 % lang 'Gras' 4 DlsW, nbmW FL 100.0 % lang 'Stil' 5 Plural mit Umlaut Ol 
68.0 % kein Rösser Umlaut 32.0% Umlaut Ul 
57.8 % kein Umlaut 42.2 % Umlaut 6 
a vor sch Ol, Sb, HSb 
100.0 % /£/ 'Asche' E, M, G, R 
58.7 % /ae/ 39.1 % Isl 2.2 % M 7 ä im Diminutiv Ol, Sb, HSb 
100.0 % 'Bächlein' 
E, M, G, R 73.5 % /3t}/ 26.5 % fsl 8 e vor nK Ol 
100.0 % /e/ 'denken' Ul 0.0 % /e/ 9 
germ e Ol, Sb, HSb 
100.0 % /e/ 'Feld' E, M, G, R 
86.3 % /ae/ 13.7% /£/ 10 
germ e, nbmW Ol, Sb, HSb 
100.0 % 'vorgesehen' E 75.0 % Isl 25.0% /ae/ 11 i vor oK 
FL 
71.7 % /e/ 'Biss' 
28.3 % Iii 218
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.