HISTORISCHER VEREIN FÜR DAS FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN 1994 SCHRIFTENTAUSCH Der Historische Verein ist 1994 mit folgenden Insti- tutionen neu in Schriftentausch getreten: - Kantonsarchiv Wallis, Sitten (Vallesia) - Landesamt für archäologische Denkmalpflege in Sachsen-Anhalt, Halle/Saale (Jahresschrift) 
lung «Fabriklerleben» öffentlich vorgestellt. Damit ist der Vorstand dem Ziel, das Jahrbuch jeweils zur Jahresversammlung herausbringen zu können, wieder einen kleinen Schritt näher gerückt. ARCHÄOLOGISCHE GRABUNGEN UND FORSCHUNGEN JAHRRUCH UND ANDERE PUBLIKATIONEN IM SELBSTVERLAG DES VEREINS Wie oben erwähnt erschien im Zusammenhang mit der Ausstellung «Fabriklerleben» im Selbstverlag des Historischen Vereins in Koedition mit dem Chronos Verlag Zürich die Publikation «Fabrikler- leben». Die 440 Seiten umfassende, im Jahrbuch- Format gehaltene Publikation war nicht als Aus- stellungskatalog, sondern als vertiefendes und er- gänzendes Werk zur frühen Industrialisierung Liechtensteins erschienen. Die Jahrbuchreihe des Historischen Vereins wurde im November um Band 92 bereichert. Der umfangreiche, sorgfältig gestaltete Band wurde im Rahmen der Schlussveranstaltung in der Ausstel-Seit 
1985 ist die Organisation der archäologischen Forschung in Liechtenstein nur provisorisch gere- gelt. Der Vereinsvorstand hatte sich verschiedent- lich um eine langfristige rechtliche wie organisato- rische Grundlage für diesen öffentlichen Tätigkeits- bereich bemüht. Nachdem im Jahre 1992 von der Regierung eine grundsätzliche Regelung der orga- nisatorischen Fragen in Aussicht gestellt worden war, soll nun wie für das Namenbuch die Finanzie- rung der archäologischen Forschung in Liechten- stein durch einen mehrjährigen Verpflichtungskre- dit gesichert werden. Ein entsprechender Bericht und Antrag an den Landtag wurde vorbereitet und an die Regierung überwiesen. Über die einzelnen Aktivitäten der Archäologie im Jahre 1994 infor- miert ein separater Bericht. Mit sichtlichem Stolz präsentieren die für das Jahrbuch verantwortlichen Personen im Rahmen der Ausstellung «Fabrikler- leben» in der Spoerry- Fabrik Vaduz den Band 92 in der Reihe der Jahr- bücher des Historischen Vereins, in welchem auch eine Arbeit über die Bau- geschichte der Hofstätte 46/47 in Triesen enthalten ist. V. 1. n. r.: Redaktor Robert Allgäuer, Buchgestalterin Silvia Ruppen, Autor Silvio Marogg, Autor Peter Albertin, Dr. Alois Ospelt, Vorsitzender des Histo- rischen Vereins 309
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.