GRÄBERFUNDE AN DER MÜHLEGASSE IN SCHAANWALD/MARIANNE LÖRCHER/ULRIKE MAYR Katalog SCHAANWALD/MÜHLE- GASSE 1. Inv. Nr. 0 0425/0001 Zink, komplett erhalten. Durchmesser: 16 mm. Stärke: 0,8 mm. Gewicht: 1,35 g. An der Unterseite deutlich konzentrische Drehrillen erkennbar. 5,5 mm hohe Öse aus Kupferdraht (Stärke 1,5 mm) zentriert in einer Kompositmasse aus Zinn fixiert. 2. Inv. Nr. 0 0425/0002 Zink, komplett erhalten. Durchmesser: 15,9 mm. Stärke: 0,8 mm. Gewicht: 1,23 g. An der Unterseite deutlich konzentrische Drehrillen erkennbar. 6,8 mm hohe Öse aus Kupferdraht (Stärke 1,6 mm) zentriert in einer Kompositmasse aus Zinn fixiert. An der Oberseite vereinzelt Krat- zer vorhanden. 3. Inv. Nr. 0 0425/0003 Zink, komplett erhalten. Durchmesser: 16 mm. Stärke: 0,9 mm. Gewicht: 1,56 g. An der Unterseite deutlich konzentrische Drehrillen erkennbar. 6,4 mm hohe Öse aus Kupferdraht (Stärke 1,6 mm) zentriert in einer Kompositmasse aus Zinn fixiert. In der Öse kleine Reste von Textil anoxidiert. An der Ober- seite vereinzelt Kratzer vorhanden. 4. Inv. Nr. O 0425/0004 Zink, Öse abgebrochen. Durchmesser: 16 mm. Stärke: 0,9 mm. Gewicht: 1,25 g. 
An der Unterseite deutlich konzentrische Drehrillen und vereinzelt noch die Blasen vom Gussvorgang erkennbar. In der Mitte zentriert der Kegel der Kompositmasse aus Zinn. 5. Inv. Nr. O 0425/0005 Zink, komplett erhalten. Durchmesser: 16 mm. Stärke: 0,8 mm. Gewicht: 1,41 g. An der Unterseite deutlich konzentrische Drehrillen erkennbar. 5,7 mm hohe Öse aus Kupferdraht (Stärke 1,5 mm) zentriert in einer Kompositmasse aus Zinn fixiert. 6. Inv. Nr. 0 0425/0006 Zink, Öse abgebrochen. Durchmesser: 15,9 mm. Stärke: 0,8 mm. Gewicht: 1,39 g. An der Unterseite deutlich konzentrische Drehrillen erkennbar. In der Mitte zentriert der Kegel der Kompositmasse aus Zinn. 7. Inv. Nr. 0 0425/0007 Zink, komplett erhalten. Durchmesser: 16 mm. Stärke: 0,8 mm. Gewicht: 1,27 g. An der Unterseite deutlich konzentrische Drehrillen erkennbar. 6,6 mm hohe Öse aus Kupferdraht (Stärke 1,7 mm) zentriert in eine Kompositmasse aus Zinn fixiert. In der Öse noch Reste der Befestigung erhalten. Knopfoberfläche schwärzlich verfärbt. 8. Inv. Nr. 0 0425/0008 Zinn, ein Teil der Scheibe und die Öse abgebrochen. Durchmesser: 16,8 mm. Stärke.- 1,4 mm. 
Gewicht: 1,76 g. An der Unterseite deutlich die diagonale Gussnaht erkennbar. Metall schwärzlich-beige gefleckt. Unregelmässige Oberseite, z.T. mit feinen Rissen durchzogen. BENDERN/ FRIEDHOF 9. Inv. Nr. 0 0319/0001 Buntmetall, komplett erhalten. Durchmesser: 22,7 mm. Stärke: 1,6 mm. Gewicht: 4,86 g. Quer über die Unterseite deutliche Gussnaht, gegos- sene Öse angelötet. Ober- seite leicht gewölbt, äusse- rer Rand von Rille beglei- tet. Undeutlich Glättspuren sichtbar. Im Innenfeld der Oberseite nach rechts springendes Pferd auf gerader Grund- linie, die durch einen Tremolierstich nach unten verbreitert ist. Körper eher plump dargestellt, mit eckigem Hinterteil, stark geschwelltem Hals, fast rüsselförmigem Kopf und Schwanz aus zwei ge- schwungenen, parallelen Linien. Konturlinie des Körpers am Bauch abge- setzt. Keine Mähne er- kennbar. 10. Inv. Nr. O 0319/0002 Buntmetall, komplett erhalten. Durchmesser: leicht oval - 21,6 x 21,2 mm. Stärke: 1,1 mm. Gewicht: 2,51 g. Quer über die Unterseite deutliche Gussnaht, Öse mitgegossen, die beiden 
Hälften der Öse leicht verrutscht. Auf der Oberseite schwungvoll fünfstrahliger, ungleichmässiger Stern eingraviert, aussen von Tremolierstich begleitet. Im Zentrum sechsblättrige Blüte. Blätter mit Tremo- lierstich und Innenteil mit Kreuzschraffur gefüllt. VADUZ/PRADAFANT 11. Inv. Nr. 0 1109/0001 Buntmetall, komplett erhalten. Durchmesser: 19,1 mm. Stärke: 1,4 mm. Gewicht: 2,73 g. Quer über die Unterseite deutliche Gussnaht, Öse mitgegossen. Unterseite leicht geglättet. Im Innenfeld auf der Oberseite nach rechts springender Hirsch auf gerader Grundlinie, die durch Tremolierstich nach unten verbreitert ist. Körper des Hirsches mit einem dreifachen Tremo- lierstich ausgefüllt. Sehr schwungvolle Darstellung, mit Liebe zum Detail - Geweih mit jeweils drei und vier Sprossen an den Ästen, kleiner Schwanz gerade nach hinten ge- streckt. Die Beine nur jeweils mit einem Strich gezeichnet. Konturlinie des Körpers mehrfach unterbrochen. 261
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.