Abb. 8: Hl. Franziskus, Holzplastik um 1650, H. ca. 74 cm. Ehemals in der Pfarrkirche St. Lorenz in Schaan. 
dem Kunsthandel erwerben (Inv. Nr. Slg. LM 7191). Es handelt sich dabei um eine in Linden- und Tan- nenholz geschnitzte Plastik aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts von grosser Ausdruckskraft und Würde.13 An heute unbekannten Standort verzogen ist die durch Erwin Poeschel bekannte Holzplastik des hl. Franziskus aus der Mitte des 17 Jahrhunderts. Die rund 74 cm grosse Plastik weist bereits um 1948, als Poeschel die Kunst- und Kulturdenkmäler Liechtensteins bearbeitete und inventarisierte, starke Beschädigungen an Schnitz- arbeit und Fassung auf. (Abb. 8) Nur kurze Zeit später, unter Pfarrer Dr. Johann Ge- org Marxer, gelangte ein Antependium (Abb. 9) mit drei Szenen aus der Christus-Vita vorerst in Privat- besitz und 1920 schliesslich in die Sammlung des Historischen Museums von Basel, wo es sich heute noch befindet und in der permanenten Ausstellung in der Barfüsser Kirche zu sehen ist. Das Antepen- dium, ein Wirkteppich aus der Zeit um 1440/50 mit einer Grösse von 102 x 298 cm, diente der feierli- chen Bekleidung der Vorderfront und der Seitentei- le des Altarstipes. Das prachtvolle Bildwerk zeigt in der Mitte drei Szenen aus der Christus-Vita: Die Darbringung Jesu im Tempel mit Maria, dem grei- sen Simeon und der Dienerin Hannah, die Noli-me- tangere-Szene und den Einzug Jesu auf der Eselin in Jerusalem; links und rechts werden diese Sze- 412
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.