DENKMALSCHUTZ IN LIECHTENSTEIN AUS DER CHRONIK DER JAHRE 1990 BIS 1993 VADUZ, «STADTLE», LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM19 15. Jh. 1505 1637 1810 1856 1865-1905 1953 1968-1971 1992 1992 
Erbauung des stattlichen Hauses. Holzdecke von 1438.20 Nennung des Gebäudes als Gasthaus. Gasthaus «Zum Hirschen». Umbauten. Taverne zum «Adler». Zollstätte. Einstellung des Gastbetriebes. Sitz der Fürstlichen Regierung. Unterschutzstellung der gotischen Holzdecke. Umgestaltung des Hauses zum Museumsbau. Massive Eingriffe in die originale Bausubstanz. Unterschutzstellung des Gebäudes. Baugeschichtliche Voruntersuchung. Im Frühjahr 1992 wurde der Bau infolge von Aus- hub- und Fundamentierungsarbeiten auf einer be- nachbarten Parzelle derart beschädigt, dass er ein- sturzgefährdet ist.21 Das Liechtensteinische Lan- desmuseum wurde auf unbestimmte Zeit geschlos- sen. Die liechtensteinischen Kulturgüter mussten unverzüglich evakuiert werden. 
Abb. 13: Bauschäden am Liechtensteinischen Lan- desmuseum. Notsiche- rungsmassnahmen verhin- dern im Sommer 1992 den Einsturz des Gebäudes. 17) Albertin (1992/1), S. 240. 18) Frommelt (1992), S. 92-93 und Abb. 11 auf S. 91. 19) Eine umfassende baugeschichtliche Untersuchung steht noch aus. Ein Überblick bei Hasler (1992) und Hasler (1994). 20) Hasler (1994), S. 439. 21) «Die Ereignisse um das Landesmuseum im Jahre 1992». In: Hasler (1994), S. 441-445. Siehe auch Frommelt (1992), S. 93. 305
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.