Die Zerstörung unserer Kulturlandschaft und Identität EINE BETRACHTUNG DES ABBRUCHS VON HAUS NR. 37 I ESCHEN PIO SCHURTI Was ist eigentlich eine Kulturlandschaft? Was mei- nen wir, wenn wir feststellen, eine Gegend habe viel Kultur? Oder woran denkt man, wenn man das Klischee verbreitet, Amerika habe keine Kultur? Amerikanische Städte hätten keinen Charakter, heisst es. Demgegenüber neigen wir Europäer dazu, Sätze zu äussern wie, in Rom würde die Geschichte so richtig auf einen eindringen. Rom habe Charakter. Aber was dringt denn da genau auf einen ein? Wodurch gewinnt eine Landschaft Charakter? Was lässt 
uns den Charakter einer Stadt wahrnehmen? Der menschliche Charakter ist als die Summe der Erfahrungen definiert worden. So lässt sich auch 294 
eine Kulturlandschaft verstehen. Es mag etwas ge- wagt erscheinen, Kultur mit Charakter zu verglei- chen, aber es ist ein legitimer Vergleich, denn un- sere Werke sind Ausdruck und Abbild von uns selbst. Unsere Schöpfungen enthalten uns. Das Haus Nr. 37 in Eschen beinhaltete die Geschichte mehrerer Generationen. Mit dem Haus ist nicht nur ein alter Bau verschwunden, sondern auch die Erinnerung an die Erbauer. Es ist nicht möglich, dass Alte zu zerstören, ohne unserem Erbe, also einem Teil von uns selbst, Schaden zuzufügen. Die Landschaft beheimatet unsere Kultur. Bedrängt vom wachsenden Wohlstand, hat sich die Land- schaft in den letzten Jahrzehnten aber drastisch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.