RICV, 2, S. 236 Nr. 161 (F). Rs.: IOVI CONSERU AVG. Offizinszeichen: //XXIC AR; 3.54 g; 360°; 21.0-23.1 mm. Abgegriffenheit: 2/2. Korrosion: 3/3. Bemerkungen: Aufsicht: Oval; Herstellungsfehler: Stempelschaden (Vs. und Rs.). Bib.: Overbeck 1973, S. 154 Nr. 96.-JBL 37, 1937, S. 78 Nr. 51. SFI-Code: 8009-0305.00: 100. Inv:K0305/0036. 101. Diocletianus Antoninian. Roma, 285 n.Chr. RICV, 2, S. 236 Nr. 161 (F). Rs.: [IOVI] CONSERVAT AVG. Offizinszeichen: •XXIc^SigmaSt AR; 3.19 g; 180°; 20.4-22.6 mm. Abgegrif- fenheit: 3/3. Korrosion: 3/3. Bemerkungen: Beschädi- gung: Durch Hitzeeinwir- kung (?) leicht verbogen; Aufsicht: Oval. Bib.: Overbeck 1973, S. 154 Nr. 97.-JBL 50, 1950, S. 90 Nr. 30. SFI-Code: 8009-0305.00: 101. Inv:K0305/0063. 102. Maximianus I. Herculius Antoninian. Lugdunum, 290-294 n.Chr. RICV, 2, S. 267 Nr. 399. Rs.: PAX AVGG. Offizinszeichen: //B AR; 2.35 g; 30°; 21.5-24.8 mm. Abgegriffenheit: 3/3. Korrosion: 3/3. Bemerkungen: Herstel- lungsfehler: Doppelschlag (Vs.),- Sehr dünner Schröt- ling. 
Bib.: JBL 60, 1960, S. 220 Nr. 6. SFI-Code: 8009-0305.00: 102. Inv: K0305/0079. 103. Maximianus I. Herculius Antoninian. Roma, 285-286 n.Chr. RIC V, 2, S. 278 Nr. 506. Rs.: IOVI CONSERVAT AVGG. Offizinszeichen: //XXIciSigmaci AR; 1.91 g; 180°; 19.0-21.8 mm. Abgegriffenheit: 2/2. Korrosion: 3/2. Bemerkungen: Dünner Schrötling; Aufsicht: Oval. Bib.: Overbeck 1973, S. 154 Nr. 100 (abweichende Bestimmung (Büste). - JBL 50, 1950, S. 90 Nr. 33. SFI-Code: 8009-0305.00: 103. Inv:K0305/0062. 104. Maximianus I. Herculius Antoninian. Roma, 285-286 n.Chr. RICV, 2, S. 278 Nr. 506. Rs.: [IOVI] CONSERVAT AVGG. Offizinszeichen: //XXIA AR; 3.84 g;360°; 21.7-23.1 mm. Abgegriffenheit: 2/2. Korrosion: 2/1. Bemerkungen: Aufsicht: Oval; Herstellungsfehler: Stempelschaden (Rs.). Bib.: Overbeck 1973, S. 154 Nr. 101 (abweichen- des Offizinszeichen, Delta). SFI-Code: 8009-0305.00: 104. Inv:K0305/0068. 105. Maximianus I. Herculius Antoninian. Ticinum, 287 n.Chr.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.