MÜNZFUNDE VOM LUTZAGÜETLI / GEMEINDE GAMPRIN HANSJÖRG BREM Lesung des MzzJ. - JBL 37, 1937, S. 81 Nr. 13. SFI-Code: 8009-0306.00: 16. Inv.: K 0306/0016. 17. Probus Antoninian. Roma, 276-282 n.Chr. RICV, 2, S. 41 Nr. 223. Rs.: VICTORIA GERM. Offizinszeichen: //RAA AR; 4.53 g; 360°; 23.5-26.1 mm. Abgegriffenheit: 0/0. Korrosion: 3/1. Bemerkungen: Beschädi- gung: Verbrannt und verbogen. Vs. und Rs. mit Spuren von ursprünglich anhaftenden Münzen. Bib.: Overbeck 1973, S. 153 Nr. 62 (abweichende Bestimmung). - JBL 37, 1937, S. 81 Nr. 8. SFI-Code: 8009-0306.00: 17. Inv.: K 0306/0017. 18 Probus Antoninian. Ticinum, 276-282 n.Chr. RICV, 2, S. 52 Nr. 330. Rs.: CONCORDIA MIL1ITVM]. Offizinszei- chen: //[PX1XT AR; 2.56 g; 30°; 20.0-22.1 mm. Abgegriffenheit: 0/2. Korrosion: 3/3. Bemerkungen: Beschädi- gung: Stark korrodiert, evtl. als Folge von Hitzeein- wirkung; Aufsicht: Oval. Bib: Overbeck 1973, S. 153 Nr. 66.-JBL 37, 1937. S. 81 Nr. 10. SFI-Code: 8009-0306.00: 18. Inv.: K 0306/0018. 19.Probus Antoninian. Ticinum, 276-282 n.Chr. RIC V, 2, S. 64 Nr. 434. 
Rs.: [VIRTVS] AVG. Offi- zinszeichen: //[QXX]T AR; 3.41 g; 360°; 22.0-22.8 mm. Abgegriffenheit: 0/0. Korrosion: 2/2. Bemerkungen: Beschädi- gung: Verbrannt, geschmolzen, grosser Riss. Bib.: Overbeck 1973, S. 154 Nr. 80.-JBL 37, 1937, S. 82 Nr. 21. SFI-Code: 8009-0306.00: 19. Inv.: K 0306/0019. 20. Probus Antoninian. Ticinum, 276-282 n.Chr. RICV, 2, S. 70 Nr. 491. Rs.: PROVIDENT AVG. Offizinszeichen: Q=//[S]XXI AR; 2.83 g; 360°; 21.2-22.0 mm. Abgegriffenheit: 2/2. Korrosion: 3/2. Bib.: Overbeck 1973, S. 154 Nr. 69?.-JBL 37, 1937, S. 81 Nr. 11. SFI-Code: 8009-0306.00: 20. Inv.: K 0306/0020. 21. Probus Antoninian. Ticinum, 276-282 n.Chr. RIC V, 2, S. 77 Nr. 572a. Rs.: SECVRITPERP. Offi- zinszeichen: //ciSigmaciXXI AR; 2.25 g; 180°; 19.3-21.8 mm. Abgegriffenheit: 2/2. Korrosion: 2/3. Bib: JBL 37, 1937, S. 81 Nr. 14. SFI-Code: 8009-0306.00: 21. Inv.: K 0306/0021. 22. Probus Antoninian. Siscia, 276-282 n.Chr. RICV, 2, S. 91 Nr. 692. Rs.: FIDE1S MILIT1VM. 229
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.