DER 7 NOVEMBER 1918 RUPERT QUADERER-VOGT Erweiterte Fassung des Vortrages vom 7. Novem- ber 1993 im Kapitelsaal in Bendern, veranstaltet vom Historischen Verein für das Fürstentum Liech- tenstein 
VOKBKREITUNGSPHASE DIE LANDTAGSPERIODE 1914-1918 Schon die Landtagswahlen von 1914 hatten fri- schen Wind in die politische Landschaft Liechten- steins gebracht. Dr. Wilhelm Beck, mit 29 Jahren der jüngste Abgeordnete dieser Landtagsperiode, hatte zusammen mit seinen Gesinnungsgenossen1 die gegebenen Möglichkeiten voll ausgenutzt. In zahlreichen parlamentarischen Vorstössen, Motio- nen und Redegefechten hatten sie die bis anhin vorwiegend behäbige Routine des Landtags durch forsches, angriffiges, z.T. auch respektloses Verhal- ten verdrängt. Die Auseinandersetzungen erreich- ten krisenhafte Höhepunkte, wie z. B. in dem Kom- petenzstreit zwischen Regierung und Landesnot- standskommission. Zusammenfassend können für die Landtagsperiode 1914-1918 folgende Charakteristika festgehalten werden: - Erstens hielt eine Gruppe Einzug ins Parlament, die den verfassungsrechtlich gegebenen Freiraum voll ausnützte und eine aktivere und kontradiktori- sche Behandlung der anliegenden Fragen durch- setzte. - Zweitens bewirkte der enge Zusammenhalt der «Gruppe der Vier», dass von Parteien und Frak- tionsbildung im Landtag gesprochen wurde. - Drittens bahnte sich eine Polarisierung zwischen Regierungskommissär und den «etablierten» kon- servativen Kräften einerseits und der Gruppe um Dr. Beck andererseits an. - Viertens wurde durch die Gründung einer neuen Zeitung («Oberrheinische Nachrichten») eine Platt- form für oppositionelle Politik geschaffen. D Josef Brunhart, Architekt, und Albert Wolfinger, beide aus Balzers: Josef Sprenger, Schmied, aus Triesen. Den am 26. Dezember 1914 verstorbenen Josef Brunhart ersetzte Wendelin Kindle, Triesen. 189
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.