Die Trachtenfrau stellte in den zwanziger und dreis- siger Jahren das Idealbild einer patriotischen Frau dar. An allen öffentlichen Anlässen wie der Landes- ausstellung und der Huldi- gung des Fürsten wurden Trachten als Frauenbeklei- dung bewusst eingesetzt. Die Frau in Tracht gehörte gewissermassen zur Staatsikonographie, wie das Nebeneinanderstellen von Schloss Vaduz und Trachtenmädchen auf einer Postkarte von 1912 schon illustriert. < i Türetpntum ligfbtfnstpiri. Philomena Ritter-Thöny (1908-1988), Schaan 108
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.