tungsblock an den Befunden vorbeigeführt wird, ohne diese zu zerstören. Für das uns seitens der Bauherren entgegengebrachte Verständnis sei ge- dankt. Die Ergrabung der östlich des Notgrabungsareals gelegenen Chorpartie der Florinskapelle wird zur Interpretation der 1992 ausgegrabenen Befunde von besonderer Wichtigkeit sein. Im Herbst ist des- halb der Antrag auf eine zweite Grabungskampag- ne bei der Fürstlichen Regierung eingereicht wor- den. Die Denkmalschutz-Kommission der Fürstli- chen Regierung hat sich bereits für die Weiter- führung der Ausgrabungen ausgesprochen, auch wenn zur Zeit keine unmittelbare Gefährdung mehr für das Areal besteht. Der endgültige Ent- scheid wird im April 1993 erwartet. Die Felssicherungsarbeiten auf Schalun/Wild- schloss konnten im Berichtsjahr weitgehend abge- schlossen werden. Eine archäologische Sondierung im Bereich eines Stützfundamentes auf dem Nord- plateau ergab keine neuen Befunde. Ein durch die Injektionsarbeiten ausgelöster Absturz einer grossen Brekzien-Felsplatte führte zur teilweisen Zerstörung des Mauerwerks von Raum 3. Dieses wies noch den ursprünglichen Fu- genstrich des 13. Jahrhunderts auf. Die Schutzver- schalung hielt dem Aufprall des Felssturzes nur be- grenzt stand. Das Schadenausmass wird erst im Frühjahr 1993 erfasst werden können, wenn die Schutzverkleidung ganz entfernt wird. Mitte Mai ist bei Aushubarbeiten in der «Specki» in Schaan ein mehrere Tonnen schwerer Stein zu Tage gefördert worden. Auf Meldungen aus der Be- völkerung hin wurden von der Archäologie einge- hende Überprüfungen angestellt, ob es sich um ei- nen Schalenstein handeln könnte. Die Ergebnisse sind in diesem Jahrbuch nachzulesen. Bei Tiefbauarbeiten in der Herrengasse in Vaduz ist südlich des Hotel Löwen, ca. 1,5 m unter dem heu- tigen Strassenniveau eine alte Wingertmauer frei- gegraben worden. Der Befund wurde fotografisch dokumentiert. 
Nachdem das Mühleareal in Balzers unter Denk- malschutz gestellt werden konnte und die Sanie- rung in Angriff genommen wurde, führten wir im Frühwinter eine Sondierung im Inneren der Mülle- rei durch. Ausser einem neuzeitlichen Abwasser- kanal wurden keine Befunde festgestellt. Westlich der alten Mühle konnte ein weiterer Abwasserka- nal fotografisch dokumentiert werden. FORSCHUNGSPROJEKTE Zur Ergänzung einer Magisterarbeit von Barbara Falk (Universität Berlin) über die spätbronzezeit- liche Schicht vom Schneller wurden 30 Keramik- Dünnschliffanalysen am Institut für Mineralogie und Petrographie der Universität Fribourg in Auf- trag gegeben. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 1993 erwartet. Die Numismatiker Hansjörg Brem und Bettina He- dinger haben die Bestimmung sämtlicher Münzen vom Fundort Lutzengüetle (175 Exemplare) abge- schlossen. Eine Auswertung ist für das Jahrbuch des Historischen Vereins Band 93 vorgesehen. 650 JAHRE GRAFSCHAFT VADUZ Für die ursprünglich geplante Sonderausstellung im Liechtensteinischen Landesmuseum aus Anlass des 650-jährigen Jubiläums der Grafschaft Vaduz wurden - neben der Mitarbeit bei der Organisation der Ausstellung - die archäologischen Ausstel- lungsobjekte im Restaurierungsatelier vorbereitet und deren Dokumentation für die Sonderschau ausgearbeitet. 2000 Kopien einer Terrakottafigur aus Bendern, die an der Kasse des Landesmuseums zum Verkauf angeboten werden sollten, wurden im Restaurie- rungslabor angefertigt ebenso wie die Kopien des Siegels für die Faksimile-Ausgabe der Teilungsur- kunde von 1342. Nachdem die Sonderausstellung aus bekannten Gründen abgesagt werden musste, übernahm 408
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.