GUSTAV RITTER VON NEUMANN FLORIN FRICK Kirchliche Bauten Gustav von Neumanns Raumformen zugunsten eines weitgespannten Hauptraumes verändert.»90 Der Innenraum des strengen Historismus war ge- prägt von einer dunkleren «Tonigkeit mit gebro- chenen, aber leuchtenden Farbtönen. Bemalte Glasfenster unterstützten die angestrebte mysti- sche Atmosphäre. Gegen Ende des Jahrhunderts und bei sezessionistischen Bauten wird die Be- leuchtung wieder heller; die Glasfenster haben lich- te Scheiben, die Öffnungen sind zahlreicher. Der In- nenraum wird ebenso wie der Aussenbau gern in Weiss gehalten, Grün und Gold bieten dazu den Kontrast. Glasierte bunte Dachziegel tragen der Farbigkeit des Aussenbaues Rechnung.»91 
PFARRKIRCHE ST. LAURENTIUS IN SCHAAN, 1888 RIS 1891 Frommelt schreibt in «Die Bistümer der Schweiz»: «Es ist im Falle Schaan erfreulich, mit welchem Ge- schick und sicherem Blick der Baumeister das Werk in die Natur hineindachte. Der gezeichnete Plan hatte etwas mehr Schmuckform; aber nicht zu Ungunsten der schönen Landkirche wurde beim Bau . Von vorzüglichem Standort auf dem Rücken des alten Schutthügels der Drei Schwestern herrscht die Kirche gross, aber schlicht und einfach das Tal auf und ab. Die auf das baulich Notwendige beschränkten Formen der Gestaltung wirken klar und eindrucksvoll, und die neue Gotik wird damit frei von aller schulmässigen Formma- cherei. Die konstruktiven Teile, Pfeiler und Streben, sind in den Innenraum verlegt und ergeben dort Teilung und Belebung. Die Raumgestaltung ist weit und hell, vielleicht zu wenig aufstrebend, um wirk- lich gotisch zu sein, aber den neuzeitlichen, prakti- schen Kirchenbedürfnissen angepasst. Der breit angelegte Aufgang und der seitlich angesetzte, schlanke Turm sind mit der Giebelwand zur ein- heitlichen Frontseite zusammengezogen, die trotz ihrer Einfachheit wuchtig ins Tal schaut. Neuestens ist ein Denkmal für den Fürsten Johann am Sockel der Front angelegt worden. Die Schaaner Kirche misst sich in künstlerischem Feingefühl nicht mit mancher stolzen Schwester, nimmt aber mit Recht in Anspruch, eine der schönsten Landkirchen weit- um zu sein. Leider ist der künstlerischen Innenaus- gestaltung noch zu wenig Rechnung getragen.»92 Die Schaaner Kirche ist noch spürbar von Neu- manns Lehrmeister, Friedrich von Schmidt, ge- 87) a.a.O.. S. 160. 88) a.a.O., S. 161-162. 89) a.a.O., S. 237. 90) a.a.O., S. 244. 91) a.a.O., S. 161. 92) Frommelt, S. 220. 323
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.