BAUGESCHICHTLICHES ZUR HOFSTÄTTE 46/47 IN TRIESEN / PETER ALBERTIN kragt Stallfassade um 80 Zentimeter; Dachstuhl un- bekannt; ohne detaillierte Untersuchung. BAUETAPPE I c 16./17. Jahrhundert, chrono- logisch datiert Umbauten am Wohnhaus 46: in der Küche Verlegung der Herdstelle von der Aus- senwand gegen die Hausmitte mit Rauchfang ins Obergeschoss; Einzug einer Lehmwickel-Decke mit Luke für Leiteraufstieg; in der Stube neuer Boden und neuer kubischer Ofen mit Beschickung von der Küche her; in der Nebenstube Fensterchen statt Lichtscharte; der Dachstuhl wird um drei Gebälk- kränze, etwa 50 Zentimeter, angehoben und da- durch die Kammer-Raumhöhen von 1.55 Meter auf 1.90 Meter erhöht. BAUETAPPE II a 1715, dendrodatiert Neubau Wohnhaus 47: als Holzbau mit Küche und Stube im Erdgeschoss, im Obergeschoss Vorraum mit Treppenaufgang und eine Kammer. Umbauten am Wohnhaus 46: Erneuerung des Küchenbodens in Katzenkopf-Pflä-sterung 
statt Erdboden, Einbau eines Treppenauf- ganges in der Küche statt der Leiter, Durchbruch einer direkten Tür zur grossen Kammer; in der Stube neuer Boden und neuer Ofen mit Kaust. Erneuerung der Scheune 46: und Errichtung eines mit beiden Wohnteilen ge- meinsamen Dachstuhles in stehender und verblat- teter Konstruktion bei einer Rafenneigung von 21 Grad für Legschindel-Deckung; Firstrichtung nord- süd. BAUETAPPE II b um 1800, dendrodatiert Unwesentliche Erneuerungen im Scheunenraum 46 BAUETAPPE III 1834/36, archivalisch datiert- 1840 jahrzahldatiert Neubau Westanbau zu Wohnhaus 46: eigenständige Wohnung mit Küche und Stube im Erdgeschoss, über Leiteraufstieg zwei Kammern im Obergeschoss; Bauweise teils in Massivmauer- werk, teils in verputztem Fachwerk mit Streuegras- Lehmwickel-Füllungen; Sprossenfenster, bei Zwei- flüglern mit profiliertem Mittelpfosten. Bauetappe I 1510 Obergeschoss 1:150 Bauetappe I 1510 Westfassade 1:150 [Firstachse 277
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.