BAUGESCHICHTLICHES ZUR HOFSTÄTTE 46/47 IN TRIESEN / PETER ALBERTIN TAFEL DER DENDROCHRONOLOGISCHEN ERGEBNISSE Nr. Lage / Bauteil Holzart 
Fälldatum Bauetappe Dachstuhl über Scheune 46 und Wohnhaus 47 1 Ständer Tanne He/Wi 1714/15 Wk 2 Pfette Tanne 
He/Wi 1713/14 Wk 3 Pfette Fichte He/Wi 1713/14 Wk 4 Ständer Fichte He/Wi 1713/14 Wk II 5 Ständer Tanne 
1 nach 1703 6 Ständer Fichte He/Wi 1713/14 Wk 7 Kehlbalken Tanne He/Wi 1713/14 Wk 10 11 
Stallscheune 46 Ständer OG Ständer OG 
Fichte Fichte 
nicht vor 1797 (mit Vorbehalt) , ohne Datum Wk 12 Stockrähm EG Lärche nach 1475 13 Deckenbalken über EG Lärche 1516 
Wk Ib 14 Stockrähm EG 
Lärche nach 1480 15 Eckständer EG • Lärche nach 1494 Blockbauteil zu Wohnhaus 46 20 Wandbalken OG Fichte ohne Datum 21 Wandbalken EG 
Fichte nach 1486 22 Wandbalken EG Tanne ohne Datum Wk 23 Wandbalken EG Fichte nach 1486 24 Wandbalken OG 
Fichte nach 1496 la 25' Wandbalken OG ' 
Fichte , nach 1455 26 Wandbalken OG Fichte 1510 
Wk 27 Wandbalken OG Fichte 1510 Wk Seite 270: Abkürzungen zur Tafel Abb. 50: Scheune 47, in handgehauenem und ver- EG = Erdgeschoss zäpftem Gebälk gezim- OG = Obergeschoss mert; mutmasslich 1862; He = Herbst Südeinsicht Wi = Winter Wk = Waldkante 
DIE DENDROCHRONOLOGISCHE UNTERSUCHUNG Insgesamt sind 22 Bohrkerne gefasst, 21 davon ausgewertet und zu drei Schlagserien zusammen- gefasst worden.14 Bauetappe I a: Blockbauwände des Wohnhauses 46; die Proben Nr. 21 und 23 bis 27 weisen auf ein Schlagjahr 1510. 14) Probenentnahmen und Auswertung durch das Laboratoire romand de dendrochronologie in Moudon; Protokoll N. Ref. LRD 6 / R 1751 vom 1. Oktober 1986. 271
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.