MÜNZFUNDE UND GELDUMLAUF IM MITTEL- ALTERLICHEN ALPENRHEINTAL / BENEDIKT ZÄCH von Bendern. In: helvetia archaeologica 9 (1978), Nr. 34/36, S. 223-234, hier S. 232 Abb. u. passim; Cahn, Erich B., in: SM 31 (1981), S. 41-42;161 Malin, Georg; Jaggi, Werner-Kon- rad: Devotionalien aus den Grabungen auf dem Kirch- hügel von Bender-n 1969- 1971. In: JBL 87 (1989), S. 249-273. 10. Bendern (Gde. Gam- prin FL), Pfarrhaus u. Umgebung, 1974-1979. Archäologische Unter- suchung. 127 Ex. (+ 1 Marke sowie 8 Devotionalobjekte) Mailand, königliche Münz- stätte, Denaro scodellato auf den Namen Kaiser Heinrichs (1125-1197); Lindau, königliche Münz- stätte, Pfennig (nach 1295); unbekannte süd- deutsche Münzstätte, Bei- zeichenheller (nach 1356); Bistum Augsburg, Beizei- chenheller (2. Hälfte 14. Jh.) (2 Ex.); Grafschaft Tirol, Friedrich IV. (1406- 1439), Vierer; Stadt Lu- zern, Haller (nach 1422); Stadt Zürich, Haller (um 1424) (2 Ex.); Stadt Frei- burg i.Üe., Denier (1435/ 1439); Stadt Bern, Haller (15./16. Jh.); Stadt Schaff- hausen, Haller (Ende 15./ Anfang 16. Jh.); Herzog- tum Bayern, Albrecht IV. (1465-1508), Halbbatzen 1506. - Ausserdem: 114 Münzen des 16. bis 20. Jh. Lit.: Unpubliziert (AFL Triesen, Münzverzeichnis Hortensia von Roten; Pub- likation in Vorbereitung); vgl. Cahn, Erich B., in: SM 31 (1981), S. 41-42 (vgl. Anm. 161). 
11. Eschen (FL), Pfrund- bauten, 1974-1976. Ar- chäologische Untersu- chung. 12 Ex. (+ Devotional- objekte) Stadt Ravensburg, Pfennig (ab 1426); Stadt Luzern, Haller (1560/80). - Ausser- dem: 10 Münzen des 17. bis 19. Jh. Lit.: Unpubliziert (AFL Triesen, Münzverzeichnis Braun Daniela; Publikation in Vorbereitung). 12. Eschen (FL), Pfarr- kirche St. Martin, 1977- 1979. Archäologische Untersuchung. 20 Ex. (+ Devotional- objekte) Piacenza, Comune, Mez- zano (1140-1313); Como, Comune, Denaro scodel- lato (1178-1186); Stadt Bern, Haller (Anfang 15. Jh.), Haller (16. Jh.); Stadt Ulm, Handheller (nach 1356); Stadt Konstanz, Pfennig (nach 1423); Bis- tum Chur, Ortlieb von Brandis (1458-1491), Pfennig. - Ausserdem: 13 Münzen des 16. bis 20. Jh. Lit.: Unpubliziert (AFL Triesen, Münzverzeichnis Braun Daniela; Publikation in Vorbereitung). 13. Feldkirch (Vbg.), Stadtkirche St. Johann, 1983/84. Archäologische Untersuchung. 11 Ex. (+ 7 Gnaden- pfennige) Parma, Republik, Denaro (1220-1250); Cremona, Comune, Mezzanino (1155-1330) (2 Ex.); Chivasso, Markgraf Theo-dor 
I. Paläolog (1307- 1338), Imperiale piccolo; Mailand, König Ludwig der Bayer, Denaro (1314- 1329); Schwäbisch Hall, Reichsmünzstätte, Hand- heller (13./14. Jh.) (4 Ex.); Stadt Konstanz, Pfennig (nach 1423); Erzbistum Mainz, Münzstätte Milten- berg, Pfennig (Anfang 15. Jh.). Lit.: FÖ 22, 1983 (1984), S. 400; FÖ 23, 1984 (1986), S. 390. 14. Flums (SG), Kapelle St. Jakob, 1975. Archäolo- gische Untersuchung. 1 Ex. Zürich, Fraumünsterabtei, Pfennig (1. Hälfte 12. Jh.) Lit.: Knoll-Heitz, Franzis- ka: 18. Burgenforschungs- kurs vom 7.-12. April 1975 auf Gräpplang und St. Jakob bei Flums. Gra- bungsbericht. St. Gallen, 1976, S. 48 u. Taf. Abb. zu S. 67; Friedländer, Ueli, in: SM 27 (1977), S. 74; Gei- ger (1984), S. 70 (1977), Nr. 13. 15. Gretschins (Gde. War- tau SG), Brochna Burg, 1977/78. Archäologische Untersuchung. 1 Ex. Bistum Konstanz, Pfennig (1250/60). Lit.: Frey, Peter: Brochna Burg (Gde. Wartau SG). Bericht über die Ausgra- bungen 1977/78. In: Nach- richten des Schweizeri- schen Burgenvereins 58 (1985), S. 18-23, hier S. 21 Abb. 
16. Gretschins (Gde. War- tau SG), Brochna Burg, 1983. Archäologische Untersuchung. 1 Ex. Grafschaft Tirol, Meran, Leopold III. oder IV, Vierer (1373-1406). Lit.: Unpubliziert (KA St. Gallen). 17. Mauren (FL), Pfarr- kirche St. Peter und Paul, 1986-1988. Archäologi- sche Untersuchung. 155 Ex. (+ Devotional- objekte) Mantua, Bistum, Mezzo Denaro (1150-1256); Cremona, Comune, Mezzanino (1155-1330); Bistum Konstanz, Pfennig (1270/90); Schwäbisch Hall, Reichsmünzstätte, Handheller (13./14. Jh.); Stadt Zürich, Haller (1. Viertel 15. Jh.); Stadt Überlingen, Pfennig (nach 160) Verschiedene Fehlbestim- mungen von Kittelberger sind stillschweigend korrigiert. - Zu den von Kittelberger und Krusy veröffentlichten Fundteilen kommt ein Bestand von 39 weit- gehend bestimmbaren Münzen und vier Fragmenten, die zum Teil Bruchstücke der anderen Münzen sind, hinzu; er fand sich, auf Papierchen aufgeklebt und in Couverts aufbewahrt, kürzlich in der Münzsammlung des LLM Vaduz. Es handelt sich dabei offensichtlich um die bei Kittelberger (wie Anm. 138), S. 116 erwähnten «etwa 30, oben nicht mitgezählte(n) Stücke, die stark beschädigt sind». 161) Fundnotiz zu Bendern 9 und 10 mit falscher Ortsangabe; Bendern liegt danach (S. 41) «im äussersten Süden an der Luzienstcig»(!). 235
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.