MÜNZFUNDE UND GELDUMLAUF IM MITTEL- ALTERLICHEN ALPENRHEINTAL / BENEDIKT ZÄCH Abb. 8: Münzfunde im Al- penrheintal mit süddeut- schen Hellern des 13. bis 15. Jahrhunderts • Grabungsfunde T Einzelfund Abb. 9: Süddeutsche Hel- ler des 13. bis 15. Jahr- hunderts. a Schwäbisch Hall, Reichsmünzstätte. Hand- heller (4. Viertel 13. Jahr- hundert), Vs./ Rs. FO: Schellenberg 22 
b Donauwörth, städtische Münzstätte. Handheller (nach 1356), Vs./Rs. FO: Walenstadt 29 c Württemberg, Graf- schaft. Handheller (nach 1404), Vs. FO: Bendern 9 d Unbekannte süddeut- sche Münzstätte. Handhel- ler (2. Hälfte 14. Jahrhun- dert), Vs. FO: Bendern 9 schwung.118 Die neue Münzsorte verdrängte bald die lokalen Pfennige und setzte sich an deren Stelle; bis etwa 1270 stellte eine ganze Reihe bislang wichtiger Pfennigmünzstätten (z.B. Würzburg und Ulm) ihre Prägung ganz ein.119 Auf der anderen Sei- te begannen im 14. Jahrhundert verschiedene Münzstätten den Heller nachzuprägen. Diese Bei- schläge waren zumeist mit spezifischen Erken- nungsmerkmalen (Beizeichen) versehen, die ihre Herkunft mit Hilfe eines Buchstabens oder Wap- penzeichens kenntlich machten.120 116) Vgl. zum folgenden Zäch (1992 a), S. 124-131. 117) Kellner, Hans-Jörg: Ein Münzschatz des 14. Jahrhunderts aus Schongau. München, 1981. (Ausstellungskataloge der Prähistori- schen Staatssammlung, 9). - Ein Fund in Ampass bei Innsbruck aus 
dem Ende des 13. Jh. soll etwa 700 Münzen, ausschliesslich Mein- hardzwanziger, enthalten haben; Fundberichte aus Österreich 4, 1952, S. 109, zit. nach Koch, Bernhard: Grundzüge einer mittelalter- lichen Währungsgeographie Österreichs. In: Numismatische Zeit- schrift 78 (1959), S. 58-72, hier S. 69 m. Anm. 82. 118) Zur Münzgeschichte von Hall und den Anfängen der Hellerprä- gung zuletzt Raff, Albert: Die Münzen und Medaillen der Stadt Schwäbisch Hall. Freiburg i.Br., 1986. (Die Münzen und Medaillen der niederschwäbischen Städte, 1), S. 7-11; zu den frühesten Heller- nennungen und -funden Nau, Elisabeth: Haller Pfennige, I. Teil: Ma- terialübersicht vom Beginn bis zum Ende der Stauferzeit. In: Würt- tembergisch Franken 44 (N.F. 34), 1960, S. 25-62, bes. S. 26 ff. und 33 ff. 119) Nau, Elisabeth: Ulmer Münz- und Geldgeschichte. In: Stadt- und Landkreis Ulm, Amtliche Kreisbeschreibung, Allgemeiner Teil. Ulm, 1972, S. 490-501, hier S. 493. 120) Wielandt, Friedrich: Probleme der Hellerforschung. In: Wissen- schaftliche Abhandlungen des deutschen Numismatikertages in Göt- tingen 1951. Hrsg. Erich Boehringer. Göttingen, 1959, S. 77-91, hier S. 79-81. 223
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.