DR. MED. RUDOLF SCHÄDLER 1845 BIS 1930 RUDOLF RHEINBERGER liehen Vereins» Anklang. Organisation und Ausfüh- rung der Ausstellung wurden einer Ausstellungs- kommission, an deren Spitze der jetzt gerade 50jährige Dr. Rudolf Schädler stand, übertragen. Diese Kommission hatte eine enorme Arbeit zu lei- sten, standen doch vom Zeitpunkt der beschluss- fassenden Generalversammlung des Vereins am 7. Juli 1895 bis zur Eröffnung der Ausstellung am 29. September 1895 nur gerade knappe 12 Wochen zur Verfügung. Die Ausstellungshallen wurden in- nert kürzester Zeit gebaut und mit Tannenkränzen geschmückt, die insgesamt eine Länge von 2000 Metern hatten. Die Ausstellung war in 4 Sparten gegliedert: 1. Vieh-, Pferde- und Schweinezucht 2. Landwirtschaftliche Produkte 3. Gewerbliche Produkte 4. Verschiedenes 125a) Statuten der Winzergenossenschaft. Vaduz. 1902. 126) Siehe S. 190-195. 
Seite 182: Die beiden Ausstellungs- hallen der Liechtensteini- schen Landesausstellung 1895 in Vaduz. Sie waren mit Tannenkränzen in einer Gesamtlänge von 2000 m geschmückt. «Diplom» der Liechtenstei- nischen Landesausstellung 1895. Das «Diplom» war die höchste Auszeichnung, die das Preisgericht zu vergeben hatte. 183
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.