DIE STAMMLINIEN DER LAMPERT UND SEGER Bis ins 19. Jh. wechselte Grundeigentum nur wenig in fremde Hände. Die Hofstätten vererbten sich in- nerhalb eines Familienstammes, solange es wirt- schaftliche, politische und genetische Vorausset- zungen zuliessen. So kann denn oft ein untersuch- tes Haus als Stammhaus einer noch ortsansässigen Familie bezeichnet werden. Zu unserem Objekt kennen wir in den Familien Lampert und Seger die Eigentümer um 1809. Danach wechseln die Besit- zer oft, Angaben für das 17./18. Jh. fehlen. So wäre es vorerst vermessen, die untersuchten Objekte als Stammhäuser der erwähnten Familien zu bezeich- nen. Trotzdem werfen wir einen Blick in deren Stammtafeln. 
Die Stammlinie des Andreas Lampert (in Hintergass 37 = alte Nr. 111) Thoma Lampert ca. 1560-. . . ehel. Barbara Paline Landammann zu Vaduz 1610, 1613, 1614 Thoma Lampert ca. 1610-. . . ehel. 1642 Kolastika Zehendter Landammann zu Vaduz 1640, 1643 Christa Lampert ca. 1630-1726 (soll lOOjährig geworden sein) ehel. Eva Kaufmann Bartholomäus Lampert ca. 1680-. . . ehel. 1723 Maria Hilti Joseph Lampert 1725-. . . Meister (= selbständiger Handwerker) ehel. 1755 Magdalena Gassner 1 Joseph Anton Lampert Andreas Lampert 1758-1792 1759-. . . ehel. 1779 Küfer Maria Anna Thöny ehel. 1789 in Haus Nr. 85 (alt) Anna Katharina Risch 1 Martin Lampert Andreas Lampert 1790-. . . 1796-. . . ehel. 1821 Katharina Wolf in Haus Nr. 63 (alt) Die Familie der Lampert ist in Vaduz seit 1560 an- sässig. Der Name ist allerdings im Liechtensteiner Oberland seit 1406 bekannt. Im 17. Jh. bekleideten gleich zwei Generationen das hohe Amt eines Landammannes. Im Steuerbuch von 1584 wird ein Christian Lampert unter den wohlhabendsten Ein- wohnern aufgeführt. 44
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.