BAUGESCHICHTLICHES ZUR HOFSTÄTTE HINTER- GASSE 35-37 IN VADUZ / PETER ALBERTIN Die Küche Raum 14 zu Hintergasse 35 vorerst als Vorratskammer «Chaltchammere» zum Kernbau 1494 gehörig mit Tür von R. 11 her; hat seine Funktion als Küche anlässlich der Zweitei- lung der Hofstätte erhalten; Tonnengewölbe; In- nenausbau modernisiert; die Haustür durch die Nordostfassade und die Bodenluke als Kellerab- stieg sind sekundär eingebaut (Abb. 57). Die Stube Raum 15 zu Hintergasse 35, bis zur Hofstättenteilung Stube des Kernbaues 1494; derzeit Innenausbau modernisiert, Stiege ins Obergeschoss; hinter der Täfelung der Südwest- wand dürfte die ursprüngliche Bohlenständerwand samt zugehörigen Fensterchen noch verborgen sein! 12) Der sogenannte «Herrgottswinkel», bereits bei unseren vor- christlichen Vorfahren als Hausaltar bekannt, räumt nun seinen Platz vielerorts dem Fernseher. Abb. 38: Stube R. 12; Innenausbau von 1854, Südecke mit Büffet Abb. 39: Stube R. 12; Innenausbau von 1854, Tür zur Nebenstube R. 13 Abb. 40: Nebenstube R. 13; in barocker Manier geschmiedetes Band an Tür von 1854 29
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.