BAUGESCHICHTLICHES ZUR HOFSTÄTTE HINTER- GASSE 35-37 IN VADUZ / PETER ALBERTIN DAS ERDGESCHOSS Das Erdgeschoss wird ordentlich bewohnt, die Räume sind von den Renovationsarbeiten 1987 ausgeschlossen. Bauarchäologische Freilegungen können derzeit nicht vorgenommen werden; un- sere Befunde beschränken sich auf oberflächliche Beobachtungen. Küche Raum 11 zu Hintergasse 37: Teil der ursprünglichen, später verkürzten Küche des Kernbaues von 1494; mit Tonnengewölbe über- spannt; Wände verputzt und geweisst; Bodenluke zu Kellerabstieg. a) Nische zum ursprünglichen Hauseingang (vgl. Nordwestfassade, Pos. a). b) der heutige Hauseingang ist später durchgebro- chen worden - verursacht durch den Scheunenan- bau 1697 (?). 11) Hierzulande treffen wir oft solche Schindelreste an, sie lassen sich ihrer radialen Spaltung wegen erfolgreich dendrochronologisch datieren und ergeben damit Bauzeiten zu Kellergewölben. 
Abb. 33: Erdgeschoss Abb. 35: Küche R. 11 unter 1:150 mit Eintrag der Tonnengewölbe; Herdan- Befunde läge und Rauchfang Abb. 34: Küche R. 11; Gewölbestichkappe Pos. d eines Fensterchens von 1494, durch späteren Wandeinbau teilweise verdeckt 27
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.