Abb. 6: Qualitative Analyse der zugeführten Mage- rung, alle 192 Proben Abb. 7: Magerung: Inten- sität im Dünnschliff, alle 192 Proben Tabelle 5: Magerungsgruppen 
Vol.-'/. 50 - 40 - 30 20 - .10 - 0 -Magerung: 
Relative Häufigkeit ( % ) der Gesteinsarten alte 192 Proben Gneis grob Gneis fein Serpentinit 
B^f>er' prasmit ' Amphibolit 
Natüfilche Tonschiefer schiefer . Magerung MAGERUNG: Intensität Im Dünnschliff alle 192 Proben grob 
Gneis i Serpentinit Bündner-1 Prnsimt Amphi- schiefer bolit 
Nolurtiche Mogenjng 
schiefer 
- 50 40 30 20 - 10 L 0 Monoton .• Komplex Natürl. Mager. 
Gg 39 20 : 17 
Gf .9 % 
Serp BüS 
Pras Ampli TonS . 30 " 
' 27 ' 11 ' 3 15.6% 14.1% . 5.7 Ol , " .% /O 
-1.6'% 2 3: ' .' 23 •"• 
4 
2 • 12.0,'% 12.0% 2,1 /o . 1.0.'% 
2 1.0% 1 0.5% 
1 *• 0.5 % 
ri = 112 (58.3 %) n = 71 (37.0 %) n = 9 (4.7%) Proben Total n = 192 (100 %) 128
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.