Im Zuge der Planung des Regierungsviertels wur- den auch Anliegen des Historischen Vereins be- rücksichtigt. Bei der Erweiterung des Landesmuse- ums durch die geplante Hangfussbebauung wurden Räumlichkeiten für den Historischen Verein vorge- sehen. Auch die seit Jahren hängige Errichtung ei- nes Naturmuseums wurde in diesem Zusammen- hang neu belebt. Falls das Landesmuseum durch eine hangseitige Erweiterung genügend Platz er- hält, könnte nämlich das Naturmuseum im Verwe- serhaus untergebracht werden. Der Historische Verein beteiligte sich in diesem Zusammenhang an einer gemeinsamen Stellungnahme mehrerer Ver- eine und Verbände an die Fürstliche Regierung. Die Regierung mietete in dem von der Pensionsver- sicherung für das Staatspersonal des Fürstentums Liechtenstein neu errichteten Mehrzweckgebäude in Triesen u.a. auch Räume für Zwecke des Histori- schen Vereins. Im Mehrzweckgebäude kann dem- nach der Verein 1991 einen Lagerraum für seine Verlagsproduktion und die Tauschschriftenbiblio- thek sowie einen Büroraum für seine Geschäftsstel- le beziehen. Neben dem Landesmuseum und der Archäologie sollen auch das Liechtensteiner Na- menbuch und das Historische Lexikon für das Für- stentum Liechtenstein in diesem Gebäude unterge- bracht werden. Da diese Institutionen in enger rechtlicher und organisatorischer Beziehung zum Historischen Verein und zu dessen Aufgabenbe- reich stehen, sollte sich die räumliche Zusammen- führung vorteilhaft auswirken. VEREINSVORSTAND 1990 fanden 9 Vorstandssitzungen statt. Am 14. Dezember 1990 besichtigte der Vereinsvorstand die neuen Räumlichkeiten im Mehrzweckgebäude in Triesen und traf sich anschliessend zu einer Aus- sprache mit den Vertretern der verschiedenen vom Historischen Verein getragenen wissenschaftlichen Projekte und Institutionen. Der erheblich angestiegene Umfang der Vereinsad- ministration, die Verlagstätigkeit und die Betreu-ung 
der wissenschaftlichen Projekte führten zuneh- mend zu einer Überbelastung des Vereinsvorstan- des. Der Vorstand befasste sich daher mehrmals mit Fragen der Vereinsorganisation und insbeson- dere der Schaffung einer eigenen Geschäftsstelle. Für Herrn Dr. Josef Wolf, der auf Ende des Vereins- jahres 1989 sein Mandat im Vereinsvorstand zu- rückgelegt hatte, wählte die Mitgliederversamm- lung am 31. März 1990 Herrn Helmut Konrad, Pro- rektor und Hauptlehrer am Liechtensteinischen Gymnasium, als neues Vorstandsmitglied. Als Ver- einskassier wurde Herr lic.phil. Norbert W. Hasler gewählt. MITGLIEDER UND TAUSCHVEREINE Die mit der 1989 beschlossenen Statutenänderung und Neuregelung der Vereinsmitgliedschaft ver- bundenen Verwaltungsarbeiten konnten im Be- richtsjahr abgeschlossen werden. Nachfolgende 36 Personen haben seit der letzten Jahresversammlung beim Vereinsvorstand ihre Mitgliedschaft angemeldet: NEUMITGLIEDER Cornelia Batliner, Hinterdorf 5, Eschen Bruno de Boni, Winkelgass 11, Schaan Holger Braubach, Im Gafos 3, Schaan lic. phil. Hansjörg Brem, Ludretikonstr. 29, 8800 Thalwil Christian Brunhart-Walser, Gnetsch 963, Balzers Fritz Denoth, Gampelutzstrasse 430a, Mauren Eugen Elkuch, Mech. Werkstätte, Aeule 28, Bendern Hansjakob Falk, Fürst-Johannes-Strasse 31, Schaan Gite Goop, Im Rossfeld 27, Schaan Marlies Hassler, Im Gapetsch 27, Schaan Dr. Peter Hemmerle, Am Lettgräbli 1, Vaduz Hannelore Hilti-Verling, In der Egerta 46, Schaan Gebhard Hoch, Unterfeld 644, Triesen 338
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.