Prädikaten «gemäss, fleissig und erster Klasse» be- dacht. Kaiser war «zahlender» Student. In dem von September 1814 bis März 1815 dauern- den Wintersemester besuchte Peter Kaiser die fol- genden Vorlesungen: FACH LEHRER Religions-Prof. Vinzenz Weintritt, Weltpriester, Prof. f. Reli- wissenschaft gionslehre Universal-Martin Wikosch, der Philosophie Doctor, Professor geschichte d. Universalgeschichte u. öst. Staatengesch. Reine Ignatz Appeltauer. Professor d. reinen Mathematik Mathematik Theoretische Franz X. Wilde, der Philosophie Doctor. Professor Philosophie d. theoret. und practischen Philosophie. Griechische Anton Stein, Professor der classischen Literatur und Philologie der griechischen Sprache Im Sommersemester 1815 folgte dann jeweils der zweite Teil der obigen Vorlesungen bei denselben Professoren. Das Studienjahr mit Winter- und Som- mersemester bildete zusammen ein geschlossenes Ganzes. Für uns von besonderem Interesse ist die Person von Prof. Martin Wikosch, geboren 1754 im unga- rischen Brod, gestorben 1826 in Wien.10 Er lehrte Universalgeschichte und seine Einstellung dürfte nicht ohne Einfluss auf den späteren Historiker Peter Kaiser gewesen sein.11 Wikosch umging eine Stellungnahme zur Zeitgeschichte, indem er seine Vorlesungen jeweils mit den geschichtlichen Ereig- nissen, die sich hundert Jahre zuvor abgespielt hat- ten, enden Hess. Man darf daraus schliessen, dass er mit dem absolutistischen Regime nicht konform ging. Dieses Verhalten trug ihm auch einen Verweis von höherer Stelle ein, da die Obrigkeit verlangte, dass die zeitgenössische Geschichte ganz im Sinne einer Unterstützung ihrer Maximen gelehrt werde. 
Mit dem Beweis, dass Peter Kaiser in den Jahren 1814/15 zwei Semester an der Philosophischen Fa- kultät der Universität Wien studierte, ist ein weite- rer kleiner Abschnitt seines Lebenslaufes geklärt. Unser Wissen über ihn weist jedoch immer noch bedeutende Lücken auf, besonders was die Beweg- gründe seines abrupten und vollständigen Rückzu- ges aus der liechtensteinischen Politik Ende des Jahres 1848 betrifft. Die Peter-Kaiser-Forschung ist noch nicht zu Ende. 10) Wurzbach, Constant von: Biographisches Lexikon des Kaiser- thums Oesterreich. Wien, 1888. Gürtler. Elisabeth: Das Studium an den Gymnasien und an der philo- sophischen Fakultät der Alma Mater Rudolphina in der Zeit von 1800 bis zur Revolution 1848. [2 Bd.] Dissertation. Wien, 1980. Adamek, Silvia: Der Lehrkörper der philosophischen Fakultät von 1800 bis 1848. Disseration. Wien, 1984. 11) Bei Wikosch hatten vor Peter Kaiser schon Ludwig Grass und nach ihm Karl Schädler die Vorlesung über Geschichte gehört. 332
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.