— O!) Die Nachkommen des Dionys und seiner Gemahlin Barbara v. Pappe u heim "7 14. ^lplil, II. Ehe 1. 
Hans CHUsloph 7 ISSti. 2. Baibara 1' lesi > 1«SV. Zlngen. ^ ^ ^ 1. Dorothea wurde dem Hans v. Sürgenstein zum Sürgen- stein und Achberg (Sohn des f Hans Ulrich v. S.) zur Ehe ge- geben. Die Verlobung geschah am 8. Mai 1570. Anwesend waren außer dem Vater der Braut und ihrem Oheim Hans Ulrich noch folgende vom Adel: Alexander v. Pappenheim, Reichs-Erb- Marschall zu Grvnenbach,') Andreas v. Laubenberg zu Weren- wang und Rißtissen,-) Karl v. Freiberg zu Rauuau,^) Konrad v. Melden anstatt seines Vaters Michael v. Melden zu Melden, Veit v. Sürgenstein zu Oberraitnau, Gebhart v. Schellenberg^) zu Hüfingen, Staufeu und Randegg, Hans Konrad v. Bodman zu Meckingen, Joachim v. Sürgenstein zu Amtzell, Arbogast v. Schellenberg zu Hüfingen, Veit v. Sürgenstein zum Sürgensteiu uud Achberg, Albrecht v. Haidegg zu Gurtweil und Kaspar v. Ramschwag zu Oberraitnau. Die Braut erhielt als Mitgift 3000 fl, Widerlage 2000 fl, 400 fl Morgeugabe. Ueberdies hat sie von Frau Anna Marschalkin Der 
letzte seiner Linie und berühmter Kriegsheld. 2) Der Tochtermcmu des Dr. Ritters Ulrich v. Schelleuberg. 2) Tochtermann des Andreas v. Laubenberg. )̂ Gebhart v. Schelleuberg 
uud Kaspar v. Namschwag waren Vor- münder des 
Bräutigams gewesen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.