— 136 
- Ausgaben: 1< n 1. Für den Druck des Jahrbuches . . - . 867 50 2. „ „ der Broschüre „Fürst Johann II." . 715 50 3. „ 4 Cliches und 1 Autotypie mit 300 Bilderabzügen 55 96 4. „ Anschaffungen zur Bibliothek . . .15 — 5. „ Drucksorten, Papier ?c. :e 23 62 6. „ Zustellung der Jahrbücher uud der Broschüren „Fürst Jvhaun II." an die einzelnen Schulen 29 60 7. „ Postwertzeichen uud Postgebühren - . . 70 93 8. „ Buchbinderarbeiten . . . 16. 05 Summa 1794 16 Von den Einnahmen per 2895 54 ab Ausgaben per 1794 16 bleibt ein Ueberschuß von 1101 38 Nach Erledigung des geschäftlichen Teiles hielt der Vereins- Vorsitzende Dr. Albert Schaedler einen mit allgemeinem Beifall aufgenommeuen Vor trag über die Urgeschichte unseres Landes mit Bezugnahme auf die praehisto- rischen und römischen Funde in Liechtenstein. Der Vor- trag ist in ergänzter Form in diesem Jahrbuch zum Abdruck gelangt. Anschließend an den Vortrag bemerkt der Redner, daß seine Arbeit nnr als Beitrag zur Urgeschichte unseres Landes aufzu- fassen sei- Manches sei auf diesem Gebiete uoch zu tuu, aber es sei gewiß wünschenswert gewesen, die bisherigen Berichte über gemachte archäologische Funde zu sammeln und zu ergäuzen, und die Ergebnisse in Form eines Referates mitzuteilen. Bei dieser Gelegenheit möchte er zugleich anregen, den Vereinsvorstand zu beauftragen, sich mit der fürstl. Regierung ins Beuehmeu zu setzeu, daß die Sammlung liechtensteinischer Altertümer von anderen Sammluugeu getrennt uud dem Verein in besondere Obhut übergeben werde- Es sei notwendig, die bisherigen Fnnde zu ordnen uud genan nach der Fundstelle und den andern näheren Umständen zu registrieren. Zu diesem Zwecke empfehle es sich, einen Konservator zu bestellen, der auch in Fällen, wo bei gelegentlichen Grabungen von Wasser- leitungen, bei Grabungen für Neubauten:c., Fuude erhofft werden
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.