FÜRST FRANZ JOSEF II. UND DAS LANDESMUSEUM r 
\ Als S.D. Fürst Franz Josef II. im Jahre 1938 die Regierung angetreten und seinen ständigen Wohn- sitz nach Vaduz verlegt hatte, galt sein reges Interesse stets allem, was die Erforschung der Geschichte des Landes Liechtenstein betraf. Unvergessen bleibt seine Teilnahme an zahlreichen Jahresversammlungen des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein. Dieses Interesse und Engagement wurde auch von I.D. Fürstin Gina, der hochgeschätzten Landes- fürstin, in hohem Masse geteilt. Von Anfang an bestand eine echte Beziehung des Durchlauchten Fürstenpaares zum Liechtensteinischen Landesmu- seum. So waren ihre Anwesenheit bei Vernissagen und anderen Anlässen des Landesmuseums ganz besondere Höhepunkte und Ausdruck grosser Wert- schätzung. 
Grosszügige Dotationen sowie zahlreiche Leihgaben aus den Fürstlichen Sammlungen, namentlich eines bedeutenden Teils der Fürstlichen Waffensammlun- gen, die seit 1972 in den Räumen des Landesmuse- ums gezeigt werden, sind ebenfalls beredte Zeugen dafür. Mit einigen Bilddokumenten aus dem Archiv des Landesmuseums möchte die Museumsleitung diese Beziehungen und Begegnungen aufzeigen und die Erinnerung an unvergessliche Persönlichkeiten un- serer jüngsten Geschichte wachhalten. 235
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.