HISTORISCHER VEREIN FÜR DAS FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN 1989 VERSTORBENE MITGLIEDER S.D. Fürst Franz Josef II. von und zu Liechtenstein Eduard Batliner, Vaduz Josef Hilti, Schaan Alfons Marxer, Vaduz Anton Marxer, Eschen Adolf Ratjen, Vaduz Egon Sele, Triesenberg Jakob Wächter, Schaan 15 Mitglieder erklärten 1989 ihren Austritt aus dem Verein. Der Verein zählte Ende 1989 756 Mitglie- der. SCHRIFTENTAUSCH Das Staatsarchiv Bremen beendigte den Schriften- tausch mit dem Verein. Die Archäologische Boden- forschung Basel-Stadt übernahm den Schriften- tausch von der Historischen und Antiquarischen Gesellschaft zu Basel. Der Verein pflegte Ende 1989 mit 135 Vereinen und Institutionen den Austausch wissenschaftlicher Publikationen. SAMMLUNGEN DES VEREINS Am 11. April 1989 wurde eine Vereinbarung zwi- schen der Fürstlichen Regierung, dem Historischen Verein für das Fürstentum Liechtenstein und der Stiftung Liechtensteinisches Landesmuseum unter- zeichnet. Mit dieser Vereinbarung wird die Betreu- ung der Sammlungen des Historischen Vereins durch das Landesmuseum auf eine rechtliche Grundlage gestellt. Der Verein übergibt dem Muse- um seine vor 1972 angelegten volkskundlichen und historischen Sammlungen sowie alle seither und künftig in den Besitz des Vereins gelangenden Erwerbungen, Einzelfunde oder Sammlungen, deren Erhaltung und Betreuung in den Aufgabenbe- reich des Landesmuseums fallen. Dem Historischen Verein werden im Museumsgebäude nach Möglich- keit zur Erfüllung seiner Aufgaben entsprechende 
Räumlichkeiten und Einrichtungen zur Verfügung gestellt. Die Mitglieder des Vereins erhalten das Recht, das Landesmuseum unentgeltlich zu besu- chen. Die laufend zugehenden Tauschschriften wurden durch eine Praktikantin der Landesbibliothek bear- beitet und in den Bestand eingeordnet. Unser Ehrenmitglied Felix Marxer hat mit der Ordnung und Erschliessung des Vereinarchivs be- gonnen. Aus privater Hand konnte der Verein aus dem schriftlichen Nachlass von Karl Kittelberger Korre- spondenz über den Münzfund von Schellenberg (1931/32) erwerben. Als Versicherungsentschädigung für die durch den Wasserschaden in den Schutzräumen des Liechten- steinischen Gymnasiums vom Sommer 1985 zer- störte Restauflage des Sonderdrucks «Nach Ameri- ka» (1976) erhielt der Verein Fr. 22 500.- überwie- sen. Dieser Betrag soll für eine erweiterte und ergänzte Neuauflage dieses Werkes verwendet wer- den. JAHRRUCH Im Sommer 1989 erschien Band 87 des Jahrbuchs. Die Publikation wurde in einem Pressegespräch der Öffentlichkeit präsentiert. Mit Band 87 wurde eine lange Reihe von bisher in der Form fast unverän- dert gebliebenen Jahrbüchern abgeschlossen. Der Band enthält nach längerem Unterbruch wieder ein Mitgliederverzeichnis und ein chronologisches Regi- ster der in Band 1 bis 87 erschienenen Artikel. Band 88 wird im Frühjahr 1990 nach einem neuen, an der letzten Jahresversammlung beschlossenen Gestaltungskonzept erscheinen. Die neue Gestal- tung erlaubt eine bessere Umsetzung und Präsenta- tion des Inhalts und kommt so verschiedenen Leserwünschen entgegen. Eine Vereinbarung aus dem Jahre 1973 mit der Firma Kraus-Thomson über den Nachdruck von Jahrbüchern wurde im gegenseitigen Einverständ- nis aufgelöst. Damit kann der Historische Verein wieder im Selbstverlag vergriffene Jahrbücher 225
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.