ARCHÄOLOGISCHE BEITRÄGE WALDTRAUD WAID Bereich der Mauern M2 und M3 abzeichnet, nicht aber im Bereich der Mauer Ml. Möglicherweise zeigt diese Mörtelschicht einen Bauhorizont an. Da nirgends Reste von Mauerversturz festzustellen waren, muss man annehmen, dass das Aufgehende bis aufs Fundament abgetragen worden ist. Funde, die für die zeitliche Einordnung der Mauern herangezogen werden könnten, wurden nicht ge- macht. Da zum gegebenen Zeitpunkt die Untersuchung nicht weitergeführt werden konnte, müssen viele Fragen offen bleiben. Die Lage der Mauern im Süden des Pfarrhauses führte zur Vermutung, dass es sich um Reste der alten Pfarrkirche von Balzers handeln könnte, die beim Brand von 1795 zerstört worden ist.2 Diese Überlegung schien umso plausibler, als be- reits im Frühjahr 1986 weiter östlich, auf der Höhe des Weges zum Pfarrstall, beim Anlegen eines vorübergehenden, gekiesten Parkplatzes, gleich un- ter der Grasnarbe Reste von gemörteltem Mauer- werk beobachtet worden waren. Ein Situationsplan von J. F. Wolfinger' (Abb. 3.4), in dem der vom Brand 1795 betroffene Ortsteil von Balzers zeichnerisch dokumentiert ist, zeigt die alte Kirche mit dem ummauerten Friedhof im Südosten des Pfarrhauses (Abb. 4 Nr. 20 oben), zwischen dem Pfarrstall (Abb. 4 Nr. 20 links) und einem zweiten, grossen Stall (Abb. 4 Nr. 16) an der Landstrasse. Ein Teil der Friedhofsmauer mit dem südlichen Eingangstor ist heute noch erhalten, und ein Ver- gleich mit noch bestehenden, auf den ursprüngli- chen Grundmauern wieder aufgebauten Gebäuden lässt vermuten, dass Wolfingers Plan Lage und Grösse der einzelnen Gebäude verbindlich wieder- gibt. Abb. 3: Ausschnitt aus dem Abb. 4: Ansicht aus der Vo- Grundrissplan des 1795 ab- gelperspektive des 1795 ab- gebrannten Dorfteils von gebrannten Dorfteils von Balzers von J. F. Wolfinger. Balzers von J. F. Wolfinger. 
2) Vgl. dazu E. Poeschel, Die Kunstdenkmäler des Fürstentums Liechtenstein. Sonderband der Kunstdenkmäler der Schweiz (1950) 33 ff. - F. Büchel, Geschichte der Pfarrei Balzers (o.J. [1982] 22). 3) Plan aus dem Jahre 1796. Vaduz, Liechtensteinisches Landesar- chiv, Kartensammlung (o.S.). 191
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.