Gebäudeecke. Im Innern der Mauerecke zeichnen sich unterschiedlich breite Vorfundamente ab, an der Mauer M2 ca. 40 cm, an der Mauer M3 nur ca. 10 cm breit, wobei M3 auch an der Aussenkante einen kleinen, 5 cm breiten Fundamentabsatz auf- weist. 
Da die Mauer Ml keine Vorfundamente hat, und weder zu M2 noch zu M3 parallel verläuft, könnte es sich um eine Umfassungsmauer handeln. Ihre Zuge- hörigkeit zu M2 und M3 kann aber aufgrund der gleichartigen Mauertechnik angenommen werden. Auffallend ist, dass sich die Mörtelschicht nur im Abb. 1: Situationsplan des — PTT-Grabens beim alten Pfarrhaus in Balzers. 190
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.