DIE MEDIZINISCHE BIBLIOTHEK DER ARZTFAMILIE SCHÄDLER / KARLHEINZ ALBRECHT von Brown (1735-1788), ohne diesen zu nennen und gab damit den Anstoß zur Verbreitung des Brownianismus auf dem Kontinent. Weikard deckte das Plagiat auf». (Mayrhofer) (Der grundmässige chirurgische Schlüssel) Des grundmäßigen chirurgischen Schlüssels . . . Eröff- nung, vermittelst dessen Alle äusserlichen Gebre- chen des menschlichen Cörpers richtig zu erken- nen, wie auch die Cur dererselben nach denen allerneuesten Principiis vernünfftig und sicher an- zustellen, so daß sowohl ein jedweder, als auch besonders derjenige, welcher sich der Chirurgie gewidmet, seinem Nechsten in allen anfallenden äusserlichen Leibes-Beschwerungen mit erwünsch- ten Fortgange und Nutzen beyzuspringen vermö- gend ist. - Leipzig: Deern, 1727-1742. - 24 Teile; 8° 11.-22. Eröffnung. - 1733-1734. - S. 1212-2414. Buchsign.: 14 Handbuch der speciellen medicinischen Pathologie und Therapie. - 1826 (Wien: van Ghelen). 1. 1826. - 513 S.: hs. Anm. 2. 688 S.: hs. Anm. Buchsign.: 78 u. 79 HEISTER, Lorenz: Kleine Chirurgie oder Hand-Buch der Wund-Arznei in welcher ein kurzer doch deutli- cher Unterricht und Begriff dieser Wissenschafft gegeben, auch die nöthigste hierzu gehörende Werkzeuge im Kupfer vorgestellet werden. - 2., verb. Aufl. - Nürnberg: Raspe, 1756. - 461 S., (ca. 20 Bl.): mit Portr. d. Verf.; 8 Kupfertaf.; 8° Prov.: Disses Buch Habe ich vom Herren Doctor Johanns Michel Bayer, von feltkirch (= Johann Georg Gebhard Schädler 1734-1807) Schädler Landschaftsarzt zu Vaduz Schaedler Lit.: Heister, Lorenz (1683-1758): «Er schrieb das erste brauchbare deutsche Lehrbuch der Chirurgie mit guter anatomischer Grundlage». EA 1719 in Nürnberg erschienen und in fast alle europäischen Sprachen übersetzt und wiederholt aufgelegt. Buchsign.: 18 
HILDEBRANDT, Friederich: Lehrbuch der Anato- mie des Menschen. - 2., verb. Aufl. - Wien: van Ghelen, 1802. - 4 Bd.; 8° (Auserlesene medizinische Bibliothek; 31 u. 33) 2. 1802. - 364 S. 4. 1802. - 535 S. Prov.: Ex libris Schaedler de Rofenberg Lit.: Hildebrandt, Friedrich (1764-1816): Arzt und Naturforscher. Prof. der Anatomie in Braun- schweig, dann Prof. der Arzneikunde in Erlangen. Buchsign.: 65 u. 66 HIRSCHEL, Bernhard: Der homöopathische Arznei- schatz in seiner Anwendung am Krankenbette für Familie und Haus. - 11. Aufl. - Leipzig: Fleischer, 1876. -XXII, 361 S.; 8° Prov.: Dr. Schaedler Alb. Signaturenschild: Dr. Med. Schädler Vaduz 20 Lit.: Homöopathie, Heilmethode, die Samuel Hah- nemann (1755-1843) im Jahre 1795 veröffent- lichte. Seine medizinische Lehre basiert auf der Wirksamkeit pflanzlicher Stoffe. Buchsign.: 88 HUFELAND, Christoph W.: Über die Natur, Er- kenntnißmittel und Heilart der Skrofelkrankheit. - 2., m. Anm. verm. Aufl. - Wien: van Ghelen, 1798. - XII, 194 S.; 8° (Auserlesene medizinische Biblio- thek; 2) Prov.: Ex libris Schaedler de Rofenberg Buchsign.: 44 HUFELAND, Christoph W.: Bemerkungen über die natürlichen und inoculirten Blattern, verschiedene Krankheiten, und sowohl medicinische als diätische Behandlung der Kinder. - 3., verm. Aufl. - Wien: van Ghelen, 1799, - X, 358 S.; 8° (Auserlesene medizinische Bibliothek; 6) Prov.: Ex libris Schaedler de Rofenberg 1803 Buchsign.: 47 HUFELAND, Christoph W: Bemerkungen über das Nervenfieber und seine Komplikationen, in den Jahren 1796, 1797 u. 1798. Einrichtungen und Gesetze der herzogl. medizinisch-chirurgischen 121
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.