LIECHTENSTEIN IM JAHRE 1938 PETER GEIGER (Unten) Deutsche Truppen ziehen am 16. März 1938 in Feldkirch ein, im Stech- schritt, bejubelt. (Foto: Erich Goop). 
M $m in www*. ftrcublgcr ^i&cTftTfgTit't ftu «WluiiWmv3^3fi'critng. — Tic |übifef)en „SttitDürger" fricgcn co mit Der ihn oft ju tun. slMibiiä, 
15. Hläxi. 5Dlit gro&er 93cgciftcrung bnbcn btc notionalfojtali« flifd) eingeftelltcn Viccntettftctucr bie herrltcbe llmmälaung n Tcuticpftcrreicb miterlebt. 3" ©diaren fahren immer ttüeber Neugierige nnb 33egelftcrte in baä benachbarte »Sorarlberg, um mit glnnjeuben Singen bie gro&e ^reube fjit fchen, iubelnb Anteil an ber ^Befreiung beä beutfeb* öftcrcidjifdjen Golfes ju nehmen. 6in ©rofslcil ber lted)tenftcinifcben Sugenb tft auf« flerueeft roorben unb nimmt nicht nur etrua öerehi3clt im Hillen, fonbern auch auf ben Strafjen fpontanen 9lnteil mit beutfehem örufse. Ter geheime Sßhtufcb, bafj bie ein» tücfenben beutidjen Truppen big nad) ber ftefte Sitten* fteig marfebicren mögen, ift srtmr nicht erfüllt mürben, aber fte Ift nun bereit, bnfitr ju fämpfen, bafc ba-3 flcine 2ied)tcnftein mit feinen 12.000 Alemannen balb, roenig* ftcnä in feiner beutfdien Qbce, feine .Sugcbörtgfcit jum {Reich erfüllt fefien fann. Tie boH?oaene Tatfache ber 
«Vorarlberger Tagblatt» (Bregenz), 17. März 1938: Nationalsozialistische Op- tik, liechtensteinische An- schlusshoffnungen. jg*»"»» 
Will km* ahn 8 a 
6«i. m. m °°m 15. 
WHr, ,n,! 
9 M 33ei6< 'e.^/tu»9 ber unsere volle Beachtung entgegen.» L.Vo., 12. April 1938: «Die Einheit bestätigt.» Schriftleiter des L.Vo. war Lehrer Alfons Kranz, ein ausge- sprochener Gegner des Nationalsozialismus. 88) Aufzeichnung der Volksdeutschen Mittelstelle in Berlin vom 18. März 1938. «Betrifft: Liechtenstein», LLA Dok. 115/117 377. ebenso 1204/331 735f. - Dazu Notiz von Heinz Stahmer für Ribben- trop, 18. März 1938, LLA Dok. 115/117 379.-Ähnliche Meldung des SD, «Die Lage in Liechtenstein» (o.D.). am 21. März 1938 von Heyd- rich dem Auswärtigen Amt übergeben, LLA Dok. 115/117 387-389. 89) «La Stampa» (Turin). 20. März 1938 (Meldung vom 19. März). - «Basler Nachrichten», 20. März 1938: «Was geht in Liechtenstein vor?» - «DeTelegraf» (Amsterdam). 21. März 1938 (Meldung vom 19. März): «Ook «Anschluss» bij Duitschland?» 90) LLARF 179/4. 91) Die ausländische Presse und Gerüchte sprachen von einer natio- nalsozialistischen Bewegung, von einer von Dr. Otto Schaedler geführten Anschlussbewegung, nationalsozialistische Führer seien bereits zu Absprachen nach Berlin gereist, s.o. Anm. 89. - Dazu Dementi der liechtensteinischen Regierung an die Depeschenagentur in Bern. 21. März 1938, und weitere Dementis der Regierung und der VUvom 26. März 1938; LLA RF 179/130; L.Vo.. 19. März. 1938. 92) LLARF 179/130(12) und 180/443. 
mtrgereilt: $er in ber Sijjung • 
ent«ws e»e*fI*ftSn»>«8fett (Mitte) «Die Ostschweiz», 17. März 1938: Pressemit- teilung der Regierung über die Landtagssitzung vom 15. März 1938. 
(Unten) «Basler Nachrich- ten», 20. März 1938: Ge- rüchte über eine liechten- steinische Anschlussbewe- gung. L9
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.