LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM Pallast der Gemaehlde-Sammlung S.D. des Fürsten Liechtenstein. Rossau, Wien. Kol. Kupferstich. 38 x 52 cm. E 88/30 Arcis Liechtenstein una cum subiacentibus Oppidis ENTSERSDORF et PRUN Inferioris Austriae . . . Kupferstich. 38,6 x 50,3 cm. E 88/31 Fürst Josef Wenzel von Liechtenstein. Kupferstich von P. A. Pazzi, nach einem Gemälde von H. Rigaud, 1740. 25.5 x 19,8 cm. E 88/57 31 Originalzeichnungen, -kartons und -entwürfe von Martin Häusle, Feldkirch, zu den Fenstern der Pfarr- kirche St. Florin zu Vaduz. Dauerleihgabe der Gemeinde Vaduz. E 88/17 Andachtsbildchen. S. Mater Theresia. V. Fund. Kol. Aquatintablatt. 13.6 x 7,8 cm. E 88/8 Liechtensteiner Reisepass des Joseph Nägele aus Triesen. 6. April 1847. E 88/42 Verzeichnis der mit Gasthausverbot belegten Perso- nen, Liechtenstein, um 1911. E 88/49. Geschenk von Herrn Josef Spalt, Ruggell KARTOGRAPHIE Schweizer Reise-Atlas, wahrscheinlich nach Ho- manns Erben, um 1770. 19 gefaltete Kupferstichkarten auf Leinwand, nach Tobias Mayer, Gabriel Walser, Heinrich Payer und J. A. B. Rizzi, Zannoni. 25 x 27 cm. E 88/7 Alpinae seu Foederatae Rhaetiae subditarumque ei Terrarum nova descriptio. Kupferstichkarte von Philipp Cluver nach F. Spre-cher 
von Berneck. Amsterdam, ex officina Johannis Jonssonius, um 1635. 46,5 x 56,8 cm. E 88/20 Germania Austriaca. Gesamtkarte Österreich. Altkol. Kupferstichkarte von I. B. Homann, Nürn- berg, um 1715. 48,5 x 57 cm. E 88/21 Carte generale de la Suisse par Clermont. Grenzkol. Kupferstichkarte, 1781. 33,5 x 45,4 cm. E 88/32 Abb. 9-. Karte aus dem Rhaetia Foederata cum Schweizer Reise-Atlas, um Confinus et Subditis suis 1770. Valle Telina, Comitatum Clavenensi et Bormiensi. Sie zeigt das Gebiet der Grafschaft Vaduz und führt folgende Ortsbezeichnun- gen an: Comit. Vaduz: Cath. Brunn., Gutenberg, Mels, Balzers, Tresen, Va- duz, Tschan. 235
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.