Die gleichzeitig eingezogenen Geschossdecken erbringen über der Küche eine dritte Schlafkammer, was die Führung des Rauches aus der Küche durch einen Rauchfang hinauf bis ins Dachgeschoss voraussetzt. Zudem wird das Dachgeschoss ganzflächig nutzbar, was beinahe zwangsläufig mit der Errichtung eines höheren Dachstuhles um 1743 in Zusammenhang gebracht werden kann. 2.3.2 DER BLOCKBAU-TEIL MIT STUBE, NEBENSTUBE UND SCHLAFKAMMERN Über massivem Mauersockel aus in Lehm und wenig Kalkmörtel gesetzten Lesesteinen, steinsichtig verputzt (Abb. 5), steht ein ursprünglicher, zweigeschossiger Blockbau. Sämtliche Kanthölzer Abb. 5: Westfassade, hinter der späteren Vormauerung liegt der ursprüngliche Mauersockel verdeckt. 89
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.