VORWORT Die Chronik der Ereignisse um die Exhumierung und Überführung der sterblichen Überreste Josef und Fanny Rheinbergers ist ein Stück Kulturgeschichte der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Walter Kauf- mann, einer der damals massgeblich Beteiligten, hat 1987 alle die ihm zur Verfügung stehenden Dokumente in dieser Angelegenheit chrono- logisch zusammengestellt und dem Josef Rheinberger-Archiv in Vaduz übergeben. Diese «Chronik der Exhumierung und Überführung Josef Rheinbergers und dessen Gattin nach Vaduz» (im vorliegenden Bericht als «Kaufmann-Chronik» zitiert) bildet weitgehend die Grund- lage für die nachstehende Arbeit. Walter Kaufmann danke ich denn auch an erster Stelle für diese wertvolle Vorarbeit. Nicht weniger aber danke ich auch der Familie Rheinberger, welche aus ihrem Familienar- chiv Briefe und Dokumente über die Errichtung der Rheinberger- Gruft auf dem Südlichen Friedhof in München zur Verfügung gestellt hat. Die Liechtensteinische Landesbibliothek war behilflich bei der Besorgung schwer zugänglicher zeitgenössischer Literatur; auch ihr gebührt Dank. Ich widme diese Arbeit allen jenen, die sich damals dafür eingesetzt haben, unserem bedeutendsten Komponisten und seiner Gattin eine würdige Grabstätte zu schaffen. Harald Wanger 8
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.