die Ruhestätte von Josef und Fanny Rheinberger. Als Grabmonument diente die Büste Rheinbergers vom Grabmal in München. Noch einmal wurde 1988 die Ruhe der beiden Toten gestört, als der Sarg mit den Gebeinen erneut ausgegraben wurde, um in einem Ehrengrab an der Nordseite der Totenkapelle des Vaduzer Friedhofes beigesetzt zu werden. Wiederum bezeichnet der Torso des Münchner Monuments jene Stelle, wo der wohl bedeutendste Vaduzer und Liech- tensteiner sowie dessen Gattin nunmehr ihre hoffentlich wirklich letzte Ruhestätte gefunden haben. Abb. 9: Ehrengrab auf dem Friedhof in Vaduz (seit November 1988). Harald Wanger Leiter des Josef Rheinberger-Archives, Vaduz Fürst-Johannesstrasse 25 FL-9494 Schaan 33
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.