14. Benediktuspfennig, Messing, geprägt, hochoval, 20 x 15,5 mm. Avers: Hl. Benedikt, unten in Schild die Abbreviationen des Zacha- riassegens. Randschrift: S P BENEDICT ORA PRO N. Revers: Benediktusschild mit den Abbreviationen des Benediktus- segens. Salzburg?, 18. Jahrhundert. Herbst 1969; Friedhof, Feld H 24. Inv. Nr. O 0308/0014. Taf. III, 14. WALLFAHRTSPFENNIGE 15. Bellvia, Italien, nicht näher lokalisierbar. Gnadenpfennig, Aes, gegossen, hochoval, 31,2 x 26,1 mm. Avers: * NOSTRA * SIGNORA * DEBELLVIA *, im Abschnitt: 1636. Oben auf Wolken Maria mit Kind, darunter fünf Heilige Domini- kaner. Revers: Im Abschnitt: ROMA. Oben auf Wolken Rosenkranzma- donna mit Kind, darunter vier Heilige Dominikaner und eine Heilige Dominikanerin. Rom, 1636. 21. 2. 1969; Kirche, Schnitt E'F', an der Westwand des Schiffes. Inv. Nr. O 0308/0015. Taf. III, 15. 16. Einsiedeln. Gnadenpfennig, Aes, gegossen, hochoval, 35,2 x 28,8 mm. Avers: Gnadenbild Maria Einsiedeln mit Behang, in Wolkenkranz, darin fünf Puttenköpfe. Revers: SSSACEL V-M • IN • EINSID: . Ansicht der alten Einsiedler Gnadenkapelle. Augsburg?, Ende 17. Jahrhundert September 1971; Friedhof, Feld Y, ca. 110 cm tief. Inv. Nr. O 0308/0016. Taf. III, 16. 260
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.