Helvetische Reliefsigillata 12 WS einer TS-Reliefschüssel, Form Dr. 37; zum Eierstab mit zwei umlaufenden Stäben, rechts anliegendem Notenkopfstab und glatter Richtungslinie, vgl. Hochuli-Gysel, Chur, Taf. 11,1. Dat. Ettlinger, Roth-Rubi, Bern-Enge, Seite 22 f., erste Jahrzehnte des 3. Jh. Qm. N 4-5 / E 28-29, Pos. 106, Inv. Nr. L 0122/0050 i i i I Reliefsigillata unbekannter Herkunft Sechs Fragmente von reliefverzierter Terra Sigillata können keinem bestimmten Produktionszentrum zugewiesen werden. 13 WS einer TS-Reliefschüssel mit Spiralverzierung; Qm. N 0 / E 13, Pos. 119, Inv. Nr. L 0122/0019 14 WS einer TS-Reliefschüssel; Reste von zwei sich verjüngenden tordierten Halbkreisen oder Kreisen; Pos. 103, Inv. Nr. L 0122/0032 15 WS einer TS-Reliefschüssel; Teil eines glatten Medaillons und eines groben Perlstabes; Qm. N 6 / E 15, Pos. 103, Inv. Nr. L 0122/0043 16 WS einer TS-Reliefschüssel; Teil eines gelappten Blattes sowie einer Rankenschlaufe; Qm. N 7 / E 19, Pos. 103, Inv. Nr. L 0122/0044 180
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.