Bericht zu den geologischen Unter- suchungen an der Fundstelle Areal Nipp EINLEITUNG Im Mai 1986 wurden in Balzers 6 Profile geologisch aufgenommen: 60-3, 62-2, 49-3+4, 59-3, 40-1+2, 63-2. Die untenstehenden Ausfüh- rungen beziehen sich auf diese Profile. GEOLOGIE DER UMGEBUNG VON BALZERS In Abb. 13 ist eine vereinfachte geologische Kartenskizze des Gebiets dargestellt. Östlich des Dorfes stehen Flysche und Breccien der Fal- knisdecke (Penninikum) an; im Süden und Südwesten, am Fläscher- berg, sind Kalke und Mergel der Axen - Säntis - Decke (Helvetikum) aufgeschlossen. Moränenmaterial des Rheingletschers findet sich im Ellholz am Fläscherberg, bei Ans und bei Guscha (ALLEMANN 1985). Die Auffüllung des Rheintales westlich von Balzers besteht aus pleistozänen und holozänen Lockersedimenten. Bergsturzmaterial, Gehängeschutt und Bachschuttkegel sind charakteristisch für die Hänge östlich von Balzers. Der Bachschuttkegel des Balzner Tobels zieht bis in die Mitte des Dorfes, bis auf eine Höhe von ca. 470 m ü. M. (ALLEMANN 1985) und folgt mehr oder weniger der Hauptstrasse. Die Grabungsstelle befindet sich nur wenige Meter vom Rand dieses Bachschuttkegels entfernt. 145
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.