- 839 - Zollanmassung des von Lupfen15 in Talheim18 und Thayngen17. Auch dies wird ausgeglichen. Die Mehrzahl der Schiedsrichter bestimmt ferner die Art der Schadensgutmachung durch Eid der Herren und durch dreifachen Eid der betroffenen Untertanen. Es siegeln Eberhard von Nellenburg2, Heinrich von Randegg4, Lienhart von Jungingen6 und Frischhans von Bödmen3. Original im Fürstlich Fürstenbergischen Archiv Donaueschingen, derzeit nicht greifbar. Regest: Fürstenbergisches Urkundenbuch, Bd. 3, n.82, S.59. (Mit Siegelbeschrei- bung). 1 Mengen BW. 2 Nellenburg, Stadt Stockach BW 3 Gundelfingen, Burg bei Münsingen BW. 4 Randegg, Gottmadingen, LK Konstanz. 5 Königsegg, Burg bei Guggenhausen nw. von Ravensburg. 6 Jungingen bei Hechingen, Hohenzollern. 7 Bodman am Bodensee. 8 v. Stein, zum Rechtenstein, Burg in Lauterach wsw. von Ehingen BW. 9 Marquard von Schellenberg-Kisslegg, unbestimmt. 10 Stadion, Burg ssw. von Ehingen BW. 11 Stuber, unbestimmt. 12 Fürstenberg, Stadt Donaueschingen B W. 13 Zollern - Hohenzollern, Sigmaringen. 14 Sunthausen, Stadt Bad Dürrheim so. von Villingen. 15 Lupfen, Burg bei Talheim. 16 Tübingen BW. 17 Thayngen, Kt. Schaffhausen. 18 Talheim wnw. von Tuttlingen BW. 19 Biesingen, Stadt Bad Dürrheim, sö. von Villingen. 20 Öfingen, Stadt Bad Dürrheim. 21 Kürnburg, unbestimmt. 645. 1413 April 15. Zwischen Heinrich Vogt vom Leupolz' einerseits und den Vögten der Kinder Heinrichs von Schellenberg2 selig, nämlich Eglolf von Schellen- berg3, Heinrich Truchsess von Diessenhofen4 und Ulrich von Heimenhofen5
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.